LautFunk-002 Die Sache mit der Toleranz

Die Sache mit der Toleranz kl - LautFunk-002 Die Sache mit der Toleranz

Audioteil der LautFunk Videos als Podcast

Ich bin ja in so einigen Facebook Gruppen, auch in anderen Portalen in irgendwelchen Gruppen und mir ist eins aufgefallen nicht überall, wo Toleranz draufsteht ist auch Toleranz drin.

Link zum Blog Text

Link zum YouTube Video

Specher:
avatar Sascha Amazon Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Paypal Icon Liberapay Icon Flattr Icon Thomann Wishlist Icon

Anzal der Downloads: 243 / Spieldauer: 0:12:03 /
Tag der Aufnahme: 17.10.19

Eine LautFunk Podcast Netzwerk Produktion - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.


Die Sache mit der Toleranz

“Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.”
Jules Lemaître
(1853 – 1914), französischer Schriftsteller, Dramatiker und Theaterkritiker

Ich bin ja in so einigen Facebook Gruppen und auch in anderen Portalen in irgendwelchen Gruppen und mir ist eins aufgefallen nicht überall, wo Toleranz draufsteht ist auch Toleranz drin.

Wie komme ich denn jetzt zu der Annahme, dass Toleranz nicht gleich Toleranz ist, als aufmerksamer Leser von Postings fällt hin und wieder mal eine Sache auf.

Verständnis und Toleranz

Viele Menschen wünschen sich für ihr Verhalten oder ihre Art zu denken Verständnis und Toleranz können es aber in keinster Weise bei anderen gewähren und dies tun sie auch gerne kund.

Denn bei allem, was ihnen nicht zusagt oder ihnen zuwider ist, wird gerne mal kräftig und deftig darauf hingewiesen, dass man dies nicht tut, dass man dies wohl besser lassen sein sollte und dass man dies sowieso nicht macht.

Gerne verwendet man sowas in Kombination mit billig und Flittchen, Schlampe und so weiter und so fort.

Ich für meinen Teil denke mir oft, warum ich bin in einer Gruppe drinnen, die sich Toleranz auf die Fahne geschrieben hat und dein Posting was mir nicht gefällt kann ich doch nicht einfach hingehen und schreiben oder sagen, dass das nicht geht, dass man sowas nicht macht, dass das nicht gefällt, dass es billig ist und hast du nicht gesehen.

Dieses Verhalten wäre nicht tolerant oder hat soviel mit Toleranz zu tun wie eine Eins mit einem Haus.

Stutenbissigkeit

Es sind meistenteils Frauen oder junge Mädchen die sowas posten die auch gerne bei jungen Frauen so reagieren mir sagte mal jemand das hätte was mit Stutenbissigkeit zu tun.

Eine nette Analogie aus dem Tierreich denn weibliche Pferde können auch mitunter äußerst zickig gegenüber Artgenossen sein vor allem, wenn sie das gleiche Geschlecht haben.

Ich kann mir nicht genau erklären, woher das kommt, ob das der Neid ist, dass sich die eine Frau etwas traut, was die andere sich nicht trauen würde oder ob es wirklich die Empörung über das Gesagte oder gesehen ist.

Ich meine wir leben doch in einem Zeitalter wo man keine zwei Minuten braucht, um an jeder Art von Pornografie zu kommen und dann wird sich über etwas nackte Haut wo man noch nicht einmal was erkennen kann maßlos aufgeregt.

Wenn eine junge Frau, ein Foto postet mit einem tiefen Dekolleté, dann kommen zwei Reaktionen die einen sind boah geil Titten und die andere ist, wie kann man nur so billig sein.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, das wäre die dritte Reaktion und das ist, wenn das Foto dazu auch noch gelungen ist und einfach schön anzusehen dann sagen es auch andere Leute, dass dieses auch sexy ist oder schön anzusehen und ich glaube, wenn die seine Frau ist, so einer anderen Frau sagt hat das ein anderes Gewicht wie als, wenn dies ein Mann sagt.

Ich will damit nicht sagen, dass Männer sowas nicht beurteilen können, nur sagen manche Männer mehr als die sagen sollten nur um die Möglichkeit oder den Hauch einer Chance zu haben zu gefallen.

Aber zurück zum Foto was ist denn die Konsequenz daraus, wenn so reagiert wird zum einen, wenn derjenige eine dicke Haut hat, dann ist es denen egal, aber zum anderen kann daraus auch große schaben und Kräutern stehen denn ich bin in einer Gruppe, in der Toleranz großgeschrieben wird und dann reagiert man so konsequent in tolerant das kann verletzend sein.

Das soziale Zusammenleben mit Menschen ist halt immer so eine Sache, es ist immer eine Definitionsfrage und irgendwie immer eine Frage der Mehrheit was gerade billig ist und was hübsch und sexy ist.

Und ich denke im Internet, ist dieser Filter noch viel krasser und noch viel intensiver, weil man das Gegenüber ja wirklich nicht wahrnimmt also trauen sich die meisten einfach gerade heraus zu sagen, was sie denken, was sie fühlen oder wie sie gerade verletzen können.

Traurigkeit, Verbitterung und auch Selbsthass

Ich glaube für mein Teil und das ist jetzt meine subjektive Meinung, da ist oft Traurigkeit, Verbitterung und auch Selbsthass dabei, wenn vor allen Dingen junge Frauen, andere Frauen so heruntermachen und auf etwas Haut reduzieren, es ist wohl der Mangel an Vermögen mit den eigenen Mängeln umzugehen.

Auch ich als Mann kenne so etwas, nur glaube ich, sehen wir das etwas lockerer, denn wenn eine Frau einen zu kleinen oder zu großen Busen hat, kann sie relativ leicht zu Messer greifen, als Mann hat man mit einem zu groß oder zu klein Penis doch etwas mehr Probleme.

Ja gut der Vergleich irgendetwas aber er macht schon klar, was ich sagen wollte.

Wie sind denn da eure Erfahrungen? Wie geht ihr mit so etwas um? Oder wie denkt ihr darüber, schreibt es in die Kommentare.

Euer Sascha

Dieses Video ansehen auf YouTube.

LautFunk-001 Graue Haare

Graue harre kl - LautFunk-001 Graue Haare

Audioteil der LautFunk Videos als Podcast

Der ein oder andere, wird es vielleicht schon gesehen oder mitbekommen haben. Ich habe graue Haare Bekommen! 

Das Thema hat mich inspiriert durch die Liebe Michi vom “Ich meine was” Blog oder heute “RealOnMe“, und zwar hatte sie auch mal das Thema gehabt, dass sie langsam graue Haare bekommt. Und nun will ich jetzt auch meinen Senf dazugeben. 

Link zum Blog Text

Link zum YouTube Video

Specher:
avatar Sascha Amazon Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Paypal Icon Liberapay Icon Flattr Icon Thomann Wishlist Icon

Anzal der Downloads: 76 / Spieldauer: 0:15:32 /
Tag der Aufnahme: 10.10.19

Eine LautFunk Podcast Netzwerk Produktion - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.


Graue Haare

“Man muß graue Haare haben, um die Jugend zu verstehen.”
Manfred Poisel (*1944), deutscher Werbetexter

Der ein oder andere, wird es vielleicht schon gesehen oder mitbekommen haben. Ich habe graue Haare Bekommen! 

„Graue Haare“ weiterlesen

Die Sache mit der Lautheit

“Wenn der Laute und der Leise zusammenleben, ist es laut.”
Michael Richter (*1952), Dr. phil., deutscher Zeithistoriker und Aphoristiker

In meiner alten Wohnung, in meiner alten Stadt, war es nicht gerade leise besonders in den Abendstunden sagen wir mal ab 20 Uhr, wenn jeder gemütlich vom Fernseher gesessen hat, wird es bei mir im alten Haus immer sehr laut.

„Die Sache mit der Lautheit“ weiterlesen

Familie

“Ein Baum ohne Wurzeln – ein Mensch ohne Familie.”
Till Brendel *1988 Schüler und Hobbyaphoristiker

In den letzten Wochen und Monaten. Nee man kann sogar sagen im letzten Jahr, habe ich mir besonders viele Gedanken rund um das Thema Familie gemacht.

„Familie“ weiterlesen

Umzüge und ihre Komplikationen

“Glaube kann zwar Berge versetzen – wie man weiß – aber nicht die Möbel beim Umzug!”
Willy Meurer (1934 – 2018) Aphoristiker und Publizist.

Wie viele jetzt mitbekommen haben die mir auf Facebook Instagram und anderen sozialen Netzwerken folgen bin ich umgezogen und das ist immer so eine Sache die spannend sein kann viel Arbeit bedeutet und auch einiges an Komplikationen mit sich bringen kann und davon möchte ich berichten.

„Umzüge und ihre Komplikationen“ weiterlesen

Plötzlich Existenzangst

“Deutsche Sprache – schwere Sprache: Ganz Schlaue verwechseln Existenzängste von Menschen mit Selbstmitleid.”
Klaus-D. Rönsch (*1948), deutscher Populist.

So langsam finde ich, es wird mal Zeit etwas Positives zu berichten und auch mal die schönen Seiten des Lebens zu betrachten aber dann kommt ein Moment ein kleiner Moment ein kurzes Blinzeln mit den Augen und schon ist das Vorhaben hinfällig.

„Plötzlich Existenzangst“ weiterlesen