Zustand kaputt

“So ist das Leben: Die einen bauen Brücken, die andern schlagen sie kaputt.”
Peter E. Schumacher (1941 – 2013), Aphorismensammler und Publizist

Zustand kaputt kl - Zustand kaputt

Wer mir schon länger folgt weiß, dass es gesundheitlich nicht unbedingt immer gut um mich bestellt ist und dass es neben den körperlichen Gebrechen auch einiges gibt, was meiner Seele schadet, leider ist es, sodass diese beiden Bereiche sich hin und wieder mal gegenseitig beeinflussen und darum geht das Heute.

Neben den ganzen körperlichen Einschränkungen durch das massive Übergewicht der Essstörung den gesamten daraus folgenden gesundheitlichen Problemen habe ich ja auch noch einige Baustellen die mit meiner Psyche oder meiner Seele zu tun haben.

Jetzt ist es ja so, dass ich seit ein paar Jahren unter extremer Schuppenflechte leider, ich bin erstaunt, wie viel Haut mein Körper innerhalb von weniger Stunden produzieren kann, sodass es nur an mir herunterrieselt als hätte ich die ganze Nacht eine große Kokain Party gefeiert.

Wenn ich jetzt dazu noch psychischer Stress bekomme verstärkt sich dieser Effekt und meiner Mutter ist aufgefallen als wir die Tage zusammen mal Bett bezogen haben, dass ich wohl zurzeit extrem am Hautschuppen verlieren bin.

Und da habe ich mal drüber nachgedacht, dass sie die Tage schon sagte am Telefon, dass ihr aufgefallen wäre, dass ich mehr Schuppen auf ein T-Shirt und so weiter hätte.

Da die Krankheit der Schuppenflechte auch eine Komponente hat die auf Stress reagiert und dann schlimmer wird, habe ich darüber nachgedacht, was mir gerade Stress machen könnte.

Und ja da gibt es so einige Baustellen, die ich habe in der nächsten Zeit wieder so ein paar Termine, die ich wahrnehmen muss, so viel Telefonate und Erledigungen zu tätigen, dass mir jetzt, schon wenn ich nur daran denke, schon ganze bange und flau wird.

Ja richtig übel dann, wenn ich auch zu viel Stress habe bekomme ich auch regelmäßig Durchfall und Magenschmerzen, dazu kann ich dann schlecht schlafen und bin dann auch noch nicht gut ausgeruht.

Also kann man sich denken, dass mir Stress vor allen Dingen psychischer Stress in keinster Weise guttut, weil er sich bei mir körperlich spürbar und auch sichtbar manifestiert.

Ich hatte die Tage auch noch ein Gespräch darüber über andere die selbst von Borderline und diversen anderen Erkrankung betroffen sind und sie schildert mir auch, dass wenn sie in akuten Stresssituationen sind Magen-Darm Probleme haben oder es auch zu Hautreaktion kommt.

Es tat ja gut, auf der einen Art und Weise zu erfahren, dass es anderen genauso ergeht aber mich macht, das auch sehr betroffen denn was der Körper uns antun kann ist doch nicht mehr normal.

Menschen wie ich habe es ist schon schwer genug mit sich und seinem Körper sowie diese in Einklang zu bringen oder im Einklang zu kommen und dann macht der eigene Körper die eigene Psyche einen solchen Strich durch die Rechnung, dass man sich dann noch viel schlechter und weniger auf die bevorstehenden Aufgaben konzentrieren kann.

Ich muss sagen, dass es etwas was die Krankheit Borderline sehr gut beschreibt, man ist zwar in der Lage seine Probleme zu lösen, aber der eigene Körper macht einen diese Lösung zu einem großen Problem und da es ein großes Problem ist, wird die Psyche beziehungsweise das körperliche Leiden umso größer und schlimmer.

Es ist quasi ein selbstverstärkender Kreislauf, der sich immer schneller dreht und immer größere Ausschläge nach links, nach rechts, nach oben, nach unten hat und je länger er läuft, umso mehr schlägt heraus und macht umso mehr kaputt.

Jetzt kann ich ja, wenn ich ein selbstbestimmtes Leben leben möchte nicht zu sehen, dass ich solchen Stress momentan solche Termine, Aufgaben, Aufträge, Besorgungen oder auch das Managen solcher Aufgaben nicht einfach sein lassen, diese Aufgaben müssen erledigt werden es sei denn ich würde, dass es alles an jemand Drittes abgeben.

Dann hätte ich zwar keinen Stress und weniger Symptome aber ich hätte keinen selbstbestimmtes Leben mehr denn ich hätte halt mein gesamtes Leben und die gesamten Aufgaben wie die Selbstbestimmung angehen jemand anderes gegeben und das ist bei weitem nicht das was ich haben möchte.

Ich möchte doch darüber selbst bestimmen, wo ich bin, was ich mache und wie ich mein Geld ausgebe und nicht zusehen müssen, dass ich immer jemanden hinterherrenne da mit der etwas unterschreibt.

Allein der Gedanke an sowas schnürt mein Magen zu und lässt ihn zu einem Klumpen werden denn dieses wäre absolut kein Leben was ich leben möchte.

Also bleibt das als einzige Option, das Beste aus der Lage zu machen zu sehen, dass ich funktioniere und mir die nötige Ruhe und Gelassenheit, die ich brauche um diese Aufgaben zu erfüllen zu bekommen.

Das heißt nötiger Aufgaben so früh wie möglich zu erledigen damit nicht mehrere Aufgaben parallel nebeneinander liegen und so sich gegenseitig alles verstärkt.

Dies ist leichter gesagt als getan aber machbar.

Wie geht ihr denn mit solchen Situationen um oder habt ihr solche Erfahrungen selber gemacht? Schreibt es in die Kommentare.

Euer Sascha

Zustand kaputt
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Autor: Sascha Markmann

Legastheniker am Werk (Mehrfaches lesen meiner Postings kann zu irreparable Schäden an den Augen führen z. B.. Pseudotumor-zerebral-Syndrom) Leicht gestörter bis Mittel schwerer Fall von Überlebens Künstler, Maler, Blogger, Musiker, Podcaster und Video Produzenten "Audiovisueller STUMPFSINN mit keinem Nutzwert"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.