Monolog-009 “Hirngespinst”

Besser und treffender könnte ich das Wort Hirngespinst nicht umschreiben wie der Duden es macht.

Bedeutung:
Produkt einer fehlgeleiteten oder überhitzten Einbildungskraft; fantastische, abwegige, absurde Idee

avatar Sascha Thomann Wishlist Icon Generic Wishlist Icon Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon
LautFunk Podcast Netzwerk - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.
Patreon werden: https://www.patreon.com/SaschaMarkmann

Monolog-008 “Pingelig”

Was soll ich zu pingelig sagen? Es gibt Menschen die, sind es und andere die sind es weniger. Der eine achtet mehr darauf, dass das eine so ist, der andere darauf, dass das andere so ist. Da sind die Menschen alle unterschiedlich, aber immer wider fällt auf das, pingelig sein etwas Negatives ist. Also für mich ist es eher was Positives, es kann mir Sicherheit geben.

avatar Sascha Thomann Wishlist Icon Generic Wishlist Icon Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon
LautFunk Podcast Netzwerk - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.
Patreon werden: https://www.patreon.com/SaschaMarkmann

Monolog-007 Klagelied “Elegie”

Das Klagelied wer kennt es nicht eine ein Ausruf von Betroffenheit oder besser gesagt ein wehklagen über etwas das man nicht ändern kann das ist die Elegie und darüber berichte ich heute.

avatar Sascha Thomann Wishlist Icon Generic Wishlist Icon Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon
LautFunk Podcast Netzwerk - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.
Patreon werden: https://www.patreon.com/SaschaMarkmann

Monolog-006 Faulheit “Acedia”

Über die Faulheit kann man viel sagen sie ist im Allgemeinen beschreibbar oder auch im spirituellen Sinn, auch wenn diese Ansicht heute weniger von Bedeutung ist, ist grade diese interessant, den sie zeigt doch auf mit ihrer Bild reichen, vergleichenden Sprache, dass damit wohl die Depression gemeint ist, als Krankhaftes verhalten und nicht so was wie “ich gönne mir mal, 5 Minuten ruhe und mache nichts”.

Im Normalen sprach Gebrauch, ist das auch oft negativ gesät den jemand, der nichts tut, ist faul, aber kann nicht grade diese müßig tun nicht der Quell neuer kraft sein. Im Urlaub zum Beispiel liegen wir gerne am stand oder tue sonst recht wenig außer uns auszuruhen und das alles um uns herum zu genießen.

Wir sehen also, wenn man dies aus dieser Perspektive betrachtet ist, die Faulheit nichts schlimmes eher eine Frage des Blickwinkels den für den einen ist es nichts tun und genießen für den anderen zeit vertrödelt.

avatar Sascha Thomann Wishlist Icon Generic Wishlist Icon Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon
Zugehörige Episoden:
LautFunk Podcast Netzwerk - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.
Patreon werden: https://www.patreon.com/SaschaMarkmann

Monolog-005 Nachbarn oder Nachbarschaft

Es gibt Sachen, die würde man gerne vermeiden aber es lässt sich nicht immer umgehen das man mit anderen Menschen zusammen lebt, gemeint ist der liebe Nachbar oder die Nachbarschaft. Das Sprichwort “Der liebe Gott weiß alles – die Nachbarschaft noch mehr!” sagt doch schon vieles aus, den niemand bekommt, so viel von den was wir tun mit wie unsere Nachbarn. Heute geht es um das, was ich mit meinen Nachbarn schon alles erlebt habe als Kind und später auch als Erwachsener in der einenden Wohnung.

avatar Sascha Thomann Wishlist Icon Generic Wishlist Icon Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon
LautFunk Podcast Netzwerk - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.
Patreon werden: https://www.patreon.com/SaschaMarkmann