Die Abschweifung-017 Mobbing in der Schule

Erinnerungen und Erlebnisse aus meiner Kindheit, der Zeit in der Schule und Jugend, der Umgang mit Mobbing

Links zur Ausgabe:

▶ Hier Klicken für das Tanscript:
Tanscript:

[Musik]
hallo und willkommen zu einer neuen
ausgabe der abschweifung da wo ich
regelmäßig vom thema abschweifen und
irgendwie jedoch warum räder
ich habe mir heute mal das thema
mobbing rausgesucht
denn ich habe da so meine eigenen
erfahrungen gemacht
ja in der schule
später bei meinen ersten
ausbildungsplatz
habe ich so was erlebt
später weniger aber halt in millionen
jahren
dazu muss man sagen
dass mobbing in der schule das ist schon
zweiter gewesen
ich bin gott von
meiner klassenkameraden sind gemobbt vor
und irgendwie haben wir dieses mobbing
auch an uns selber gegenseitig
weitergegeben
ich war einer der stärkeren schüler und
habe das auch an manche schwächeren dann
halt weitergegeben das ist jetzt
natürlich nicht unbedingt so die
der hacke oder was besonderes oder etwas
was halt
wie soll ich das nennen wie soll ich
sagen
erwähnenswert oder positiv herausstechen
würde
habe ich auch gar nicht stolz drauf ich
habe mich im laufe der jahre bei den
leuten bei denen ich mich entschuldigen
für mein verhalten und für meine taten
damals beschuldigt haben nicht alle sind
im internet
nicht alle sind irgendwie greifbar
ja
der schulter
die ich damals auf mich geladen habe
doch leben müssen und
einige der leute mit denen ich kontakt
habe dass meine klassenkameraden die
haben ja auch kontakt zu anderen leuten
und haben ja auch herausgefunden bei
leute die uns gemobbt haben aus der
parallelklassen
wie es denn so ergangen ist und
das ist jetzt so eine sache die halt
schwierig ist auch zu berichten
ich fange mal ganz klein
meine schullaufbahn habe ich so wie
jeder andere auch
damit ersparte dass ich in eine
grundschule gegangen bin diese
grundschule habe ich mit ach und krach
total fassung und total versagen nach
der ersten klasse verlassen und hatte
eigentlich die empfehlung gab auf einer
sonderschule so kommen
meine eltern hatten damals schon das
gefühl dass das werde ich richtig ist
und bevor man auf einer sonderschule
kommt dass man ja noch mal
wieso schulpsychologische untersucht und
da kam dabei heraus dass ich
nicht geeignet bin für eine sonderschule
dass das
ja nichts zu
gefährlich wäre und
so bin ich halt
auf einen tipp
eine arbeitskollegin von meinem vater
der damals eine halbe ingolstädter
gearbeitet hat
und den tipp von den psychologen der
mich damals da untersucht hatte auf
einer waldorfschule gekommen dort habe
ich eigentlich so die zweite dritte
vierte fünfte klasse
die das klassenziel erreicht ich war
immer so ein träumer gewesen und das was
da vorne passierte war immer zu
langweilig und
dann stellte sich heraus
ich bin hoch begabt und legastheniker
[Musik]
das ist eine sehr dumme kombination denn
wenn man drin steht an der tafel
unterschreibt wie jemand erkrather
schreiben lernt aus der erste und zweite
klasse aber spricht und redet wie jemand
der gerade vor sich vorbereitet für
seine
hochschulprofessor dann setzt man sich
doch den gelächter und den spott
der mitschüler aus ich hatte damals ganz
abstrakte hobbys gehabt das war ich nie
physik biologie
ich habe mich für astronomie
interessiert
ich fand mathematik schön
ich habe in mathematischen gleichungen
und formel einer schönheit gesehen das
hat kein anderer
wörter inschrift vor waren für mich echt
ein großes rätsel das ist bisweilen
heute auch noch deswegen habe ich
vielleicht so sehr affinität und liebe
zu
deutscher sprache und wörter und
verarbeitet das ja auch nur ein
nebenprojekt in einem podcast
solcher wörter und
deren bedeutung rede
vielleicht hängt das damit zusammen auf
jeden fall war das immer so ein ding
das ich damals zu kämpfen hatte und
alles was mit schreiben zu tun hatte war
für mich noch zu tag raus
so waren fremdsprachen erlernen
was spreche man geht nie das problem das
problem war das schreiben weil wenn man
in deutschland schon
wo das schreiben kann was man hören dann
kann man sich ja vorstellen das ist im
französischen englischen dem latein und
dem russischen
das waren total böhmische dörfer und
sind bis heute auch noch irgend sachen
die für mich total in anderen sphären
schweben
ich muss mal auf holz klopfen ein
hoch darauf die technologie heutzutage
dass es da
algorithmen und systeme gibt die das
leben erleichtern
ich habe plugins mein browser drin die
texte korrigieren ich habe
sachen durch plugins gründe die für mich
wörter übersetzen ganze sätze
ich kann das schnell machen das geht
ganz gut und kann mehr lange texte
vorlesen lassen
weil wenn ich längeren text leser
ermüden einfach meinen augen mein gehirn
mein verstand
auch deswegen gerne ein mensch der
sprache weil ich
die schrift das ist für mich nach hause
herausforderung komischerweise blogge
ich gerne
vielleicht sollte ich doch aber auch mal
ein gespräch machen oder habe ich da
schon ich weiß es nicht mehr
lange rede kurzer sinn ich habe damals
viel sport viel häme geerntet weil ich
bin nachdem ich das herauskam dass ich
halt legastheniker bin habe ich die
schule gewechselt
von herrn und nach bochum und dem buch
und gab es sogar c-klassen kleinklassen
es gab die klasse a und b dass beim gros
klassen da war so 30 bis 4 spieler drin
und dann gab es die c klasse da waren
maximal
15 bis 12 das war so eher die regel
da waren dann halt ein bis zwei
lehrkräfte und die haben sich dann
intensiver um die leute kümmern können
bei mir einer klasse waren gibt leute um
gewesen die ein bisschen verhält ist
auffällig waren früher nannte man das
zappelphilipp heute wird man sagen
[Musik]
adhs und
[Musik]
diese kinder waren gemischt mit leuten
die weniger rechnen können oder weniger
mit schreiben an der
hand hatten und der güter am kopf oder
sonst was
und so begab es sich dass halt
das für eine lustige gruppe waren die an
unwahrscheinlich starken zusammenhalt
hatten
weil wir gegen die die große klassen
halt anstehenden mussten weil die lehrer
meinten es war halt eine gute idee und
es mit verschiedenen annehmen in
verschiedenen projekten mit dann mit den
anderen zusammenzutun
das waren praktikers die danach alte zur
ersten fahrt flirten man ist halt weiter
weg gefahren und hat er dann dort halt
zwei beziehungsweise drei wochen mit dem
lande zu tun im land wird in der
landwirtschaft im landvermessung
betriebspraktikum
welches caps aber noch nicht ob das
waren diese drei
und das war quasi so die oberstufenzeit
noch neunter zehnter elfte klasse
und was erzähle ich denn da so
und da gab es natürlich auch dann diese
punkte wo man halt sehr intensiv
miteinander zu tun hatte
der nachmittagsunterricht wurde dann
auch ich glaube ab der achten klasse
wird jetzt zusammengelegt
die neuen herren zehnte elfte
zwölfter welle die abitur gemacht haben
die 13 das wurde dann halt
zusammengelegt und
die hatten dann hat er mal ein bisschen
aus zu tun und ich habe dann relativ
schnell den spitznamen jesus heraus
gehabt weil ich ein langes messer meinem
land vermessungs praktikum oder war das
beim landwirtschafts praktikum bei 1 von
der beiden hatte ich auf dem berg pappen
und dann so hergott meine arme sofa
wer gespeist hatte irgendwie so
und das hat man gesehen und dann gesagt
wie der gekreuzigte jesus auf dem berge
und so die kleinen sachen das war noch
die harmlose sachen
der meine streiche viele böse sprüche
vieles habe ich auch einfach verdrängt
und das auch so einiges erst wieder
hochkommt nach denen ich mich mit deiner
mitschülerinnen und halt noch was meiner
klasse
dass auch wenn ich es wieder hoch kommen
auch einige namen die ich einfach
verdrängt habe und da erzählte sie so
dass sie sich mal auf die suche gemacht
hat nachdem ja mal geschaut was auf
denen so geworden ist
interessanterweise haben die alle einem
guten und soliden weg eingeschlagen und
sind dann ebenso nach derzeitigen wir
alle gescheitert
also
ein ganz besonderer
kandidat war
heller
ich glaube der schlimmste von allen
und der hat wohl mehrere
ehen hinter sich und
wohl mehrere gut bezahlte jobs wo erhält
dann immer noch eine zeitlang
rausgeflogen ist
ich muss gestehen ich finde den gedanken
dass diesen menschen
so geht wie es sie geht ganz gut
denn
ich glaube der gedanke wenn er noch
erfolgreich wäre mit dem was er tut wäre
für mich unerträglich
mit denen wissen was da unter einem
eigentlich angetan hat ich habe so
hälfte ungefähr der klasse habe ich mehr
oder weniger kontakt oder weiß was über
die leute und die sind eigentlich alle
gleich am davis
nicht haben ja man an berichten wie sehr
sie doch damals darunter gelitten haben
und
dass das von den lehrpersonal keinen
irgendwie
wahrgenommen hat
wir waren damals nicht mehr lagerungs
und erobert 1000 beschweren das zu
artikulieren
weil das haben wir ja gesehen bei den
klassen über uns und unter uns das ist
morgen von den normalen schülern in
anführungszeichen zu den schülern die
behinderten das waren wir normal war und
dass man sich halt darüber lustig
gemacht hat ich meine beim in der klasse
waren leute drin gewesen die waren
wirklich extrem
förderbedürftige
aber da waren auch leute gewesen die nur
in einem bereich
schwierigkeiten oder enka kein bereich
durch die waren einfach nur heute würde
man sagen hyperaktiv und
brauchten so
gesonderte und gesondert das lehr- und
fällt aus den leuten des
interessanterweise auch eine maske von
also die leute die jetzt zum
vernünftigen schulabschluss gemacht
haben und da ist glaube ich der
schlechteste ist da ein
hauptschulabschluss
die meisten haben doch irgendwie
mittlere reife geschafft
die sind heute
oder haben danach noch einen drauf
gesetzt haben studiert
so
dumm so förderbedürftige waren erste
kennenlernen und
ich hätte bei weitem nicht das potenzial
entwickelt was ich so haben wäre ich
nicht in dieser klasse komme ich während
auf der anderen schule obwohl ich da
wirklich tolle lehrer hatte und so diese
hingebungsvoll sich um mich gekümmert
haben welche untergegangen erst nach dem
wechsel
in die sechste klasse
gab es so einen moment wo ich im
mathematikunterricht gesessen habe und
auf einmal machte das was der lehrer
damals leere raum
an die tafel geschrieben hat die frau
suska
das war wirklich so gewesen
es gibt es einen film phänomen und da
kriegt einen trieb so
gehe ich und humor und auf einmal wird
der hyper intelligenter durch
und dieses moment
so ein aha-erlebnis worauf einmal das so
wow jetzt verstehe ich es den hatte ich
damals gehasst und dann war
diese spielerische kind weil es war
immer noch da aber
irgendwie war der auch ein bisschen zur
seite getreten und da ist halt so ja
mein internet ist halt da nach vorne
getreten ich wie gesagt ich viele auf
einmal an mich jetzt für für sachen zu
interessieren ich habe auch immer bücher
gelesen ich vor mir bücher angeschaut ja
aber ich habe da an fang bücher zu lesen
und habe mich geärgert dass ich so
schlecht lesen kann das ist so lange
dafür brauchen
mein gott was ja nicht dafür getan dass
man sich heute wie heute einfach texte
vorlesen lassen kann auf jeden fall habe
ich mich geärgert dass ich so langsam
lesen und das wissen so langsam wirklich
aufs auge
ich habe in den ferien und fliegt konnte
oder auch
der schule fern geblieben bin habe ich
mich in dortmund an der universität
hingesetzt und habe den bochum und
dortmund im vorlesung gesessen weil da
die sachen unterrichtet worden oder
beigebracht wurde besprochen wurden über
die mich interessiert haben
ja das ist so
sind ja alle die da hingehen
und
ich dass mich das schon wieder soweit
abgeschweift davon auf jeden fall
erlebte ich damals halt das übelste
mobbing
und das hat mich geprägt
als erwachsener oder julia wachsmann
also ich meine erste ausbildung
machthaber elektroinstallateur habe ich
das so was ähnliches auch erlebt aber
das war auf eine andere art ist subtiler
erlebte man eine plastik kakerlake auf
meinen pausenpfiff stockbrot
ich durfte mit mit besonderer liebe und
häufigkeit die abfalltonnen weg bringen
wo halt das war toll ihre kabeltrommeln
also mit kabeltrommel wirklich eine
trommel das ging ja so ungefähr meter
hoch
und 60 zentimeter breit und da sind dann
halt am kabel gewesen so meterware und
die dinge hat man dann halt verwendet
als mülltonne so lange bis sie
auseinander gefallen sind und wenn da am
freitag der letzte kaffee getrunken
wurde und man dass die hat dann stehen
lassen und am wochenende dann nichts
passierte und das ding einfach an zu
schimmeln dann hat man das liegt daran
gekippt und wenn diese dinger wächst zu
machen
den namen am vorwochenende
dann montags anfangs verarbeiten bla bla
bla und dann schmeißt man nach einer
woche diese dinger weg kann man sich
vorstellen was da für eine
wohlriechender und tolle begleiterin war
jetzt wird man sagen
hören jahre sind keine herrenjahre
naja also keine herrenjahre
ja
nur ist ist ja teilweise mit einem
umgeht und
ich habe jetzt so sehr spüren bekommen
dass ich ein ausbilder bin und
ich glaube man kann nicht damit zurecht
dass ich da in gewisser weise viel viel
weiter war als
manche auszubildender im dritten
lehrjahr
weil ich mich für elektrik interessiert
habe und im vorfeld schon jede menge
bücher und unterlagen und alles was ich
so kriegen konnte gelesen hatte und mich
auch in meiner freizeit elektronik
beschäftigt hatte und hast du nicht
gesehen
ja
ich habe da das ertragen und habe dann
nachdem ich dort fertig war mit meiner
ausbildung
die nächste ausbildung angefangen weil
ich mir nicht vorstellen konnten
den bereich zu arbeiten
ich habe das handwerk das elektro
installateur gelernt habe aber nie
wirklich ein kabel verlegt wie hält man
halt als elektroinstallateur ausmacht
ich hätte nie auf einer baustelle
arbeiten können weil ich das einfach
nicht gelernt habe
[Musik]
ja so ist das halt und
was soll ich dazu sagen
er war klar gewesen dass ich da sowieso
nicht am lange bleibe
ich hätte denn da für immer bleiben
können die hätten mich gerne genommen
ich meine wer möchte nicht nur unsere
schüler haben der mit seiner
gesellenprüfung mit nagellack mainz
besteht
aber
ich wollte unbedingt weitermachen
und das habe
danach ist das gar nicht mehr so ein
thema gewesen danach was
wir einer weniger erwachsenenbildung und
da hatte man sich immer nur gewundert
gehabt warum ich anspreche wie schreibe
ich schreibe heutzutage braucht wie
jemand aus der vierten klasse vielleicht
dritte klasse
ich muss alles korrigieren
gegenlesen lassen
was hat dann funktioniert das ja mit der
chronik heutzutage mit programm
dramatiker ist nicht das thema ist es
tatsächlich
buchstaben die die wörter also
buchstaben die wörter bilden die anfangs
länder sind
der bären buchstaben vertauscht oder
halteposition vertauscht und
[Musik]
es sieht wird sich aus für leute die das
nicht haben komischerweise sehe ich
rechtschreibfehler bei anderen
grammatikfehler sowieso
ja so wie kann das sein
okay das war etwas anderes folge weil
ich hauptsächlich nur über meine
erfahrung gesprochen habe ansonsten
berichte ich ja doch immer etwas wo ich
mir vor gedanken gemacht habe und ich
wollte heutzutage einfach heute wollte
ich einfach mal darüber reden
was mobbing
zu anrichten kann ich war ein fröhliches
kind bis ich zur schule kommen danach
wurde ich ein sehr trauriges kind
und
manchmal sollten eltern sich echt
überlegen was sie an kinder an der wand
und wenn sie diese erhalten
ja das mädchen wie jungen müssen
unbedingt aufs gymnasium
leute seid vorsichtig
kinder konsum seien
verdammt grausam untereinander
da ist moral und ethik keine frage da
wir sind keine hemmungen das wird
einfach ungefiltert herausgelassen
und wenn man sich anschaut was die
menschheit so im laufe des lebens und
sich gegenseitig angetan hat glaubt es
mir kinder können das manchmal sogar
noch viel viel besser
ich wünsche euch was und
gehabt euch wohl mit euer herr machen
heute nicht sinnlos teuer
sascha
[Musik]..

"Unterstützer erhalten vorab Zugriff auf die neusten Veröffentlichungen noch vor ihren regulären Erscheinen im Rohschnitt. Darüber hinaus gibt es exklusive Inhalte nur für die Unterstützer wie vor und nach Gesprächen sowie eine Art Tagebuch. Über folgende Dienste könnt ihr uns so unterstützen: Steady, Steady über Spotify, Patreon, und erhaltet Zugang zu den extra Inhalten."


Feedback zur Ausgabe hinterlassen?
Dann schreib doch ein Kommentar

Audio Feedback zur Sendung?
Der Anrufbeantworter ist geschaltet. ☎ 0231 53075818
Specher:

Anzal der Downloads: 837 /  Spieldauer: 0:22:47 /
Tag der Aufnahme: 27.10.21 /  Diese Folge stammt aus der Staffel 2, es gibt insgesam 2 Staffeln.

Eine LautFunk Podcast Netzwerk Produktion - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.



E-Mail Liste:
Melde dich in die E-Mail Liste an und verpasse keine Ausgaben im Podcast Publikationskartell.
In E-Mail Liste eintragen
Podcast Lizenz:


LautFunk Über Patreon unterstützen.

Autor: Sascha Markmann

Legastheniker am Werk (Mehrfaches lesen meiner Postings kann zu irreparable Schäden an den Augen führen z. B.. Pseudotumor-zerebral-Syndrom) Leicht gestörter bis Mittel schwerer Fall von Überlebens Künstler, Maler, Blogger, Musiker, Podcaster und Video Produzenten "Audiovisueller STUMPFSINN mit keinem Nutzwert"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.