Gernzwertig 015 Die Sozial Media Welt und AnniTheDuck, Unges “Skandal” und Montes angebliches Beziehungsleben mit Emtycee

Bitte hinterlasse ein Kommentar und ein Like

Beschreibung:

Willkommen zu “Grenzwertig – der grenzwertige Podcast”! Gastgeber Sascha lädt regelmäßig spannende Gäste ein, um kontroverse Themen hitzig zu diskutieren und auf unterhaltsame Weise zu verpacken. In dieser Folge begrüßt Sascha den bekannten Gast Emtycee (MTC), um tief in die Welt der sozialen Medien einzutauchen und die dunklen sowie faszinierenden Seiten zu beleuchten. Erlebt hautnah, wie sie ihre Erfahrungen und Meinungen teilen, interessante Anekdoten erzählen und keinen brisanten Aspekt auslassen.

Themenübersicht der Folge:
  • Einleitung
  • Begrüßung durch Sascha
  • Vorstellung des Gastes Emtycee (MTC)
  • Themenvorstellung
  • Überblick über die Diskussionsthemen: Social Media, Influencer, parasoziale Beziehungen
  • Social Media und Menschen
  • Die Auswirkungen von Social Media auf das tägliche Leben
  • Persönliche Erfahrungen und Geschichten von Sascha und Emtycee
  • Bubbles im Internet
  • Erörterung von Echo-Kammern und Bubbles in sozialen Netzwerken
  • Wie beeinflussen diese Bubbles unser Weltbild?
  • Influencer und ihre Wirkung
  • Diskussion über die Macht und den Einfluss von Influencern
  • Hinter den Kulissen: Wahrheit und Inszenierung im Influencer-Alltag
  • Fall Annie the Duck- Thematik
  • Überblick über die Kontroverse um die Influencerin Fall Annie the Duck
  • Meinungen und Analysen von Sascha und Emtycee
  • Narzissmus und toxisches Verhalten
  • Erörterung von Narzissmus und toxischem Verhalten im Social Media-Kontext
  • Persönliche Einschätzungen und Beobachtungen
  • Kontakt zwischen Influencern und Zuschauern
  • Wie interagieren Influencer mit ihren Fans?
  • Beispiele und Erlebnisse aus der Praxis
  • Unge-Thematik
  • Diskussion über die Vorwürfe und Kontroversen um den Influencer Unge
  • Reflexionen über den Umgang mit persönlichen Problemen in der Öffentlichkeit
  • Schlussfolgerung und Ausblick
  • Zusammenfassung der Diskussion
  • Ausblick auf zukünftige Themen und mögliche Entwicklungen
  • Verabschiedung
  • Dank an Emtycee für die Teilnahme
  • Hinweise auf die nächste Folge und Verabschiedung der Zuhörer

Schaltet ein und taucht mit uns in die faszinierende und oft kontroverse Welt der sozialen Medien ein!

Links:

https://youtube.fandom.com/de/wiki/Anni_The_Duck

STATEMENT
Anni ist nicht das Problem ...

https://youtube.fandom.com/de/wiki/Simon_Unge

https://twitter.com/unge/status/1790850362833879254

Der nächste Skandal: Unge packt aus..
Wenn parasoziale Beziehungen zu weit gehen

https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/546934/parasoziale-beziehungen-wenn-freundschaft-zur-illusion-wird

Influencer: Bist du Fan oder fanatisch? (Parasoziale Interaktion!)
▶ Hier Klicken für das Tanscript:
Transcript:

Grenzwertig, der grenzwertige Podcast.
Kontroverse Themen, hitzig diskutiert und schön verpackt.
Mit meinen Gästen hitzig diskutieren in einem spannenden Format.
Grenzwertig, der Podcast.
Hallo und willkommen zur neuen Ausgabe der, nee, das ist die, nee, das grenzwertig.
Zu grenzwertig, da wo wir hier und da bei den Themen in irgendwelche Sumpflöcher reintreten oder irgendwelche grenzwertigen Themen anschneiden.
Ich habe natürlich auch wieder einen Gast da, das ist der liebe MTC. Hallo MTC. Ja, moin moin von meiner Seite.
Ich bin froh, wieder mit dir einen Podcast aufzunehmen. Ja, lang ist er. Sehr, sehr lang, schon wieder sehr, sehr lang.
Wie immer, wir müssen immer wieder daran arbeiten, dass es ein bisschen öfter vorkommt, aber irgendwie, wir schaffen es nicht.
Wir kriegen so nicht die Connection hin. Ich weiß auch nicht, warum. Ja, grenzwertig, über was reden wir heute?
Über Social Media und irgendwie noch so Sachen drumherum. Ich glaube, so ein bisschen über Social Media Menschen und dann über Social Media an sich und was wir so schon da so erlebt haben.
Genau, vor allem auf meinem Kanal, egal ob auf Spotify oder auf YouTube, sieht man ja oder hört man immer wieder von diesen ganzen Themen rund um Bubbles im Internet, Social Media und so weiter.
Aber um was es heute vor allem geht, ist Influencer, was so ein bisschen dahinter steckt, so ein bisschen hinter die Kulissen.
Und zwar haben wir privat darüber geredet, es sind ein paar Dinge passiert, sollte jedem irgendwie bestimmten Begriff sein, diese ganze Annie-de-Dag-Thematik rund um, ja, Influencer sind Narzissen und egoistisch und manipulativ und so weiter und so fort.
Und der Kontakt zwischen Influencer und Zuschauern, da habe ich auch noch mal eine kleine Geschichte zu erzählen.
Ja, dann noch mal ein bisschen rund um diese ganze unge Thematik, was man auf Twitter immer mitbekommen hat.
Zwecks, wenn Influencer irgendwelche Dinge verheimlichen oder irgendwelche Süchte irgendwie sich dann irgendwie dazu äußern oder so was.
So Sachen, also wir werden einfach mal, wie man es kennt von uns, einfach ein bisschen drauf los labern und dann mal gucken, wo wir enden.
Ja, diese ganze, also fangen wir mal damit an, diese Annie-de-Dag-Thematik, also wer hat nicht darüber geredet, sagen wir es mal so.
Jeder, der irgendwie so halbwegs weiß, wer sie ist, was sie macht oder so im YouTube-Twitch-Business irgendwie drin ist, die haben nicht darüber geredet, weil die das nicht interessiert.
Also von Annie-de-Dag, also wer nicht weiß, wer sie ist, sie ist auf jeden Fall schon eine bekanntere deutsche Streamerin und YouTuberin, Influencerin.
Schon lange dabei.
Ja, sehr lange und überwiegend bekannt durch, ich würde mal sagen, ganz, ganz selten mal Gaming oder ein bisschen mehr als selten, ich weiß gerade nicht.
Auf jeden Fall eher so über die Cosplay-Szene so ein bisschen und Basteln so, also alles, was mit Cosplay zu tun hat.
Und ich hab sie immer so, klar, man kennt die Leute irgendwie, wenn man da schon seit 12, 13, 14 Jahren sein Unwesen treibt im Internet, man kennt die Personen ja irgendwie,
aber geguckt habe ich sie jetzt nie extrem aktiv, mal hier und da ein paar Bilder auf Instagram gesehen oder mal ein paar TikTok-Edits oder Cosplays, sage ich jetzt mal.
Und ich habe sie bisher immer neutral wahrgenommen, weil ich sie halt nicht wirklich kenne oder ihren Content extrem verfolge.
Und dann kam halt dieser Skandal und dann hat sie 200.000, ich glaube 200.000 Follower verloren, Abonnenten verloren und sehr viele Menschen unterschiedlicher Natur haben sich dazu geäußert,
vor allem Menschen, die mit ihr privat was zu tun hatten, egal ob Freunde, YouTube-Kollegen oder Ex-Partnerinnen.
Und dann sind Sachen gefallen wie, ja, Tierquälerei soll da stattgefunden haben, Narzissmus, manipulativ und sie ist sehr egoistisch und zieht Menschen runter und bestimmt über Menschen und ist sehr, sehr toxisch unterwegs.
Und ich weiß nicht, wie es dir geht, aber diesen Begriff Narzissmus und "Jede Person ist toxisch", die hörst du halt überall.
Eine Person mag die Farbe Blau mehr als die Farbe Grün und schon wird gesagt, ja, die Person ist toxisch.
Also ich finde, die Worte werden manchmal so ein bisschen missbraucht. Ich weiß nicht, wie dir das so geht, aber ja.
Ja, also irgendwie ist Narzissmus so ein Modebegriff geworden, genauso wie Borderline und "Hast du nicht gesehen" oder ADHS.
Jeder hat auf einmal ADHS und irgendwie wird jeden Partner, mit dem man zusammen war, halt unterstellt, dass er ein Narzisst ist, wenn die Beziehung ein bisschen komisch war.
Und genauso dort. Ich meine, wir waren nicht dabei, wir kennen sie nicht und die meisten anderen Leute hatten, wenn überhaupt, nur kurzzeitig Kontakt mit ihr.
Deswegen kann man da ganz schlecht sagen, dass sie Narzisst ist.
Ich habe ein paar andere Ideen, dass es so ein bisschen historische Persönlichkeitsstörungen geht oder vielleicht auch eine antisoziale Persönlichkeit, weil sie ja einfach keine Grenzen kennt.
Aber ich würde jetzt nicht sagen, dass sie ein Narzisst ist. Ihr Verhalten ist auffällig, ja. Das, was sie mit den Leuten gemacht hat und wie sie es gemacht hat und was sie halt für Anforderungen an andere Menschen hat und welche Anforderungen sie sich selber hat.
Aber, nee, Diagnosen können wir nicht stellen. Sollten wir auch nicht.
Wer sind wir, dass wir Diagnosen stellen? Wir können halt nur unsere eigene Meinung sagen. Da gab es auch sehr viel Kritik vorwiegend. Ja, jeder redet darüber.
Naja, das ist ja brandaktuell. Die Leute reden halt darüber. Die Leute äußern ihre Meinung und berichten darüber.
Und ich meine, nicht wegen ihr selber, weil, wie gesagt, wir verfolgen sie ja jetzt nicht aktiv, dass man da jetzt irgendwie sagen könnte, was man da so erlebt hat.
Geschweige denn, sind wir auf irgendwelchen Events gewesen, wo sie dann respektlos mit uns umgegangen ist.
Ich meine, da hat man auch ein paar Videos auf TikTok zum Beispiel gesehen, wie sie mit gewissen Fans umgeht.
Da gab es auch die Aussage von wegen "Ich hab keinen Bock auf meine stinkenden, dummen Fans".
Und zu dem Satz wollte ich auch kurz nochmal was sagen. Das Ding ist, also natürlich ist sowas dumm, wenn sowas rauskommt, dass man mit den Fans, dass man so über die Fans denkt und herzieht.
Aber im Endeffekt, nur weil Influencer, YouTuber, Streamer, wie auch immer, vor der Cam immer so fröhlich wirken und so menschenoffen und aufgeschlossen,
heißt es ja nicht, dass sie nicht dann auch mal Ruhe dafür haben wollen, mal die Menschen nicht zu sehen.
Bei einem Event finde ich schon, also abgesehen von ihr jetzt, sondern allgemein, dass die Leute, die da hingehen, froh sind, wenn das ganze Event wieder vorbei ist
und dass die dann mal wieder ein paar Tage oder Wochen vielleicht eine Pause haben, weil nicht jeder ist da so mit einem extrem krass gut,
weißt du, mit so einem Akku, mit einem social, was weiß ich, sozialen Akku ausgestattet, dass man da irgendwie wochenlang Menschen um sich herum erträgt.
Es gibt Menschen, die mögen das und es gibt Menschen, die mögen es nicht.
Und deswegen diese Aussage, also ich würde dir da gar nichts Böses vorwerfen.
Ich habe es ein bisschen scheiße gewählt, aber am Ende des Tages sind wir alles nur Menschen, selbst die, die es sich ausgesucht haben,
finde ich zumindest bei dem Punkt, finde ich da neutral genug.
Naja, sagen wir es mal so, du bist jetzt auf so einer Convention, sagen wir mal hier Gamescom,
und sitzt dann da so und wartest darauf, dass die Fans kommen.
Die stehen da womöglich drei Stunden lang in der Schlange mit einer prallen Sonne,
kommen da hin und sagen "Oh toll, ich bin dein größter Fan" und wollen dann halt eine Umarmung und vielleicht noch ein Foto und so.
Dass die schwitzig sind und dass die stinken, ist kein Wunder.
Ja, ich meine, sie sagt ja selber in dem Video, wo sie sich halt verteilt, ich gegenüber die Vorwürfe,
dass sie das vielleicht wirklich mal gesagt hat, weil das ist eine Tatsache.
Ich glaube schon, dass wenn du da so die ganze Zeit lang gestanden hast, dass du da rumwürfelst.
War das eigentlich, ich habe das gerade nicht mehr ganz in Erinnerung, war diese Aussage zwecks den Fans,
war das eine öffentliche Aussage über einen Stream oder war das eine private Aufnahme?
Ne, das war eine private Aussage.
Ich glaube, Reef hatte das irgendwie bei ihrem Video da wohl auch hervorgeholt.
Ich habe so viele Statements gesehen, von innerhalb der Bubble auch außerhalb der Bubble.
Das Ding ist, wenn das eine private Aufnahme war, ich meine, ich sagte, wie es ist.
Es war einfach nicht meine Aufnahme, ich meine Reef und Andy, die waren ja zusammen, das war ein Paar, Liebespaar.
Ja, genau. Ich dachte jetzt, dass das vielleicht irgendwo bei einem Video oder einem Stream-Ausschnitt vorkam.
Aber ich meine, selbst wenn es eine private Aussage war, umso schlimmer.
Ich meine, wenn die Leute wüssten, ich bekomme ab und zu Kommentare, wo die Leute halt einfach nahezu täglich
oder mehrmals die Woche zumindest mich fragen, wann mal wieder ein Video zu dem und dem Format kommt.
Und ich kann halt nur dann sagen, ja, dann und dann, wenn ich halt mal wieder Lust habe.
Und dann sagen die halt auch, ja, wann und jetzt mach doch mal und hin und her.
Und dann gibt es auch manchmal so Momente, wo ich sage, ja, der Idiot hat halt gar keine Ahnung, wie viel Arbeit das ist.
Also jetzt nicht die YouTube-Videos, sondern jetzt beispielsweise die TikTok-Edits, die ich halt über die Serie mache.
Sowas ist trotzdem immerhin ein paar Stunden Arbeit.
Und dann kann man nicht einfach so nach Lust und Laune sagen, so, jetzt mache ich das mal, weil die Leute das erwarten.
Weil das ist ja nicht mein Job, das ist ja ein Hobby.
Und wenn ich keinen Bock auf das Hobby aktuell habe, dann muss ich es nicht machen.
Nur weil jemand fragt, heißt das nicht, dass ich das machen muss.
Und dann könnte ja auch mal sein, dass ich da irgendwie sage, ja, der volle Idiot hat keine Ahnung.
Und dann kommt es irgendwann zu einem Skandal und die Leute sagen, ja, privat hat er gesagt, das sind alles Idioten.
Ich finde das halt, ne, klar, stinken und so ist dumm gewählt, weil es ist ja immerhin im Sommer.
Das ist klar, dass man ein bisschen schwitzt und so, ne.
Trotzdem denke ich, dass jeder Influencer tief drin nicht die Person des öffentlichen Lebens ist, die sie zu sein scheint,
sondern auch eine Privatperson, die froh ist, wenn sie mal, ne, alleine ist.
Ich kann dir nur sagen, wie das bei mir und meiner Freundin war.
Wir haben ja auf TikTok, haben ja live gestreamt, beziehungsweise auch auf Twitch ein bisschen gestreamt.
Das waren alles Rollen.
Egal, was wir da gemacht haben, es war ja quasi immer halt mehr, als wir persönlich privat sind.
Das war immer ein bisschen halt aufgesetzt, immer ein bisschen halt überspitzt.
Vor allen Dingen, wenn Sarah sich halt, also meine Freundin, sich den Aluhut aufgesetzt und das Patientenhemd,
die große Klappe und so frech und so weiter, wie sie da war, ist im privaten Leben nicht.
Natürlich ist das ein Aspekt ihrer Persönlichkeit, aber das ist ja nicht immer da.
Und genauso ist das doch auch bei den Leuten, die halt sich im Internet halt "verkaufen", weil sie halt damit ihr Geld verdienen.
Es sind ganz wenig Leute, die man einfach abnimmt, dass sie andauernd so ruhig und relaxed sind.
Gronkh ist nicht umsonst so erfolgreich, weil der Typ hat erstens das Image des lieben netten Onkels
und alle beschreiben ihn nur immer als lieb und nett.
Da gibt es nicht, dass ihn jeder, ja, aber privat ist er ganz anders.
Am Ende des Tages, da habe ich auch mit meiner besten Freundin darüber geredet, weißt du halt nicht, wie die Leute privat sind.
Jetzt nichts gegen Gronkh, aber es gibt halt Leute da draußen, denen siehst du es halt nicht an.
Vielleicht sind die privat total der Morgenmuffel oder irgendwie total, weiß ich nicht,
gibt ja auch so viele Schauspieler oder so oder Musiker, die siehst du privat und die sind total lieb eigentlich immer in den Interviews.
Und dann laberst du die an und dann haben sie vielleicht einen schlechten Tag und dann sind sie halt stinkig oder sowas.
Du kannst auf jeden Menschen, wir sind alles, das ist ja auch das, was ich gemeint habe wegen der Anni-Thematik,
wir sind alles Menschen, wir haben alle unsere Fehler und ich finde es wichtig, dass man darüber redet
und aufmerksam macht auf diese Probleme, die sie ja anscheinend hat.
Was interessant ist, sie hat keine eigene Wikipedia-Seite.
Sie taucht zwar immer wieder namentlich auf, aber hat keine eigene Seite.
Hm. Wikipedia.
Ja, dabei hat sie laut Wikipedia 854.000 Follower und ist damit auf Platz 26.
Der meistgeschauten, was war das, Twitch-Leute, also sollte doch schon interessant sein.
Also unter ihr ist Pizzameets und Tanzverbot.
Das sind ja Leute, die ja eigene, oder Paluten, alles Leute, die ja auch eigene Wikipedia-Seiten haben.
Warum hat sie keine?
Hm, ich weiß nicht.
Ja.
Es sind ja einige.
Ich fand das nur so interessant, dass halt im Rahmen von dessen quasi so viele Leute dann sich so wortgemeldet haben
und haben dann ihre Erfahrungen mit ihr dann dargelegt und dann hatte Stay, also Stay ist ja auch so jemand,
der eigentlich so gut wie keinen eigenen Content macht, der viel Reaction-Videos macht.
Aber er macht noch Gaming nebenbei.
Zeitung, aber auch ein bisschen Gaming.
Ja, aber er hatte halt ein paar Takte auch zu der Amy Zedak Thematik gesagt,
nachdem er da auch ein paar Videos geguckt hatte.
Und dann hat sie ja extrem schlecht über ihn geredet und das ist dann von hinten rum an ihn herangetragen worden.
Und da denke ich mir auch so, wie boshaft will man eigentlich sein?
Ja, ich meine, es sind alles Geschäftsleute.
Und das ist ein knallhartes Business, dieses Influencertum.
Da geht es auch viel um Geld und die meisten Leute halten auch deswegen ja auch die Klappe,
weil sie dann halt keine Kooperation gefährden wollen mit irgendwelchen Firmen oder halt untereinander Kooperation,
um sich halt gegenseitig halt ein bisschen mehr Reichweite zu geben oder an einen anderen sich hochzuziehen und solche Sachen.
Ja, ich meine, wir sind bei der gesamten Sache nicht dabei.
Das muss man ja immer wieder sagen.
Und ich habe das so, das hatte für mich so einen faden Beigeschmack.
Du hattest ja vorhin ja auch noch die Thematik mit Unge mit reingebracht.
Genau. Es gibt halt viele, also bevor wir jetzt über Unge reden, bei Anni gab es halt sehr viele Situationen.
Ich meine, es gab paar Videos beispielsweise, wo auch über Tierquälerei geredet wurde.
Da haben sich auch ein paar Tierspezialisten dazu geäußert, haben auch sehr viele Aussagen getätigt,
die jetzt ein bisschen schlimmer und mal ein bisschen weniger schlimmer ausgefallen sind.
Es war unangenehm zu gucken. Also ich habe ja ein paar Videos jetzt so im Nachhinein, TikTok und "Hast du nicht gesehen" spielte ja so ein paar Sachen hoch.
Und da hat man halt Ausschnitte aus so Kooperationsvideos gesehen, die waren schon unangenehm,
weil wenn man selber Katzen hatte, dann weiß man auch, die kann man zu nichts bewegen, wenn sie darauf keinen Bock haben.
Und sie wollte dann unbedingt, dass die Katze halt mit irgendeinem Spielzeug spielt und die Katze hat halt keinen Bock gehabt.
Ja, da macht die halt sehr massiv kund, dass sie keinen Bock darauf hat, die Katze.
Genau. Ich meine, da ist es immer ein bisschen schwierig, weil Tiere sich ja nicht aktiv wehren können.
Klar, die kann jetzt kratzen und so, aber immer ein bisschen schwierig.
Ich meine, du musst dich als Katzenbesitzer spätestens irgendwann ein bisschen damit befassen, was die Tiere mögen und was nicht.
Und da kannst du nicht nur, weil die Katze jetzt irgendwie süß guckt, jetzt irgendwie zu Tode kuscheln und irgendwie dann, weiß ich nicht,
immer wieder schnappen und dann mit Gewalt zupacken und dann irgendwie ja spielen mit dem Spielzeug, weil es lustig ist fürs Video.
Da gab es schon tausend Beispiele im Internet, also nicht von Anni selber, sondern jetzt insgesamt, wo Tiere,
ich würde es mal jetzt sehr drastisch und dramatisch ausdrücken, dazu missbraucht wurden, dass halt Klicks darauf gemacht wurden,
weil Tiere sind ja süß, egal was sie machen, auch wenn sie dann irgendwie, keine Ahnung, was weiß ich,
wie komisch aus der Wäsche gucken, weil es ihnen unangenehm ist.
Trotzdem wird das gemacht, weil, naja, Klicks tun immer gut.
Ähm, Kickbillerei, genau. Dann wurde ja noch vorgeworfen, dass sie halt mega manipulativ ist.
Gut, dazu kann ich jetzt nichts zu sagen, weil ich kenne sie ja nicht privat.
Es gibt bestimmt Leute, die mit ihr privat zu tun haben, die bestimmt gemerkt haben, dass sie eine sehr, sehr toxische, überhebliche Persönlichkeit ist.
Und wenn szenenunterschiedliche Leute sowas sagen, nehme ich doch mal fast an, dass es schon stimmen könnte.
Und bisher gab es ja keine positiven Aussagen über sie.
Ähm, du hast vorher noch was gesagt, von wegen, dass es ja manchmal so fehlt, dass die Leute sich selbst, also selbst reflektieren
und selbst halt gucken, was habe ich falsch gemacht.
Und bei Anni war das beim Statement, also das, was ich so rausgehört habe, sehr oft so, ja gut, ja, das hast du so gesehen.
Und ja, für mich war das nicht so und das habe ich ja nicht so gemeint und so.
Da war für mich persönlich wenig Selbstreflexion dabei.
Ja, das stimmt. Das stimmt. Ich hatte ja auch vorhin so ein paar, also im Vorgespräch so ein paar Beispiele gebracht,
was so typische Sätze eines, ja, Narzissten sind oder jemand mit einer narzisstischen Störung oder Zügen.
Und es fehlen so ähnliche Sachen. Also das deutet ja alles so darauf hin, könnte aber auch was anderes sein.
Deswegen, ich meine, wir sind jetzt, wir kennen sie nicht und wir sind auch alle keine Psychotherapeuten,
die da irgendwelche Diagnose machen können.
Auffällig ist ihr Verhalten auch schon und vor allen Dingen auch dann, wenn man sich dieses Video anschaut,
wo Gnu darüber redet und vor allen Dingen, ich werde das so beeindrucken,
Gnu tritt immer als so taffe, reife, erwachsene Frau auf. Ja, so gestandene Frau.
Wenn man sich hier Instagram anguckt, ihre YouTube-Videos und ihre Livestreams,
dann ist das immer so eine, ja, das ist eine Frau, die steht mit beiden Beinen ganz fest im Leben und ist ein Hier und Jetzt.
Und sie erzählt von einer Situation, dass die beiden den gleichen Fotografen hatten
und nach dem Shooting hat sich ja die Amy Zedak bei ihr gemeldet und hat sie da so zur Sau gemacht,
dass Gnu keinen Bock mehr darauf hatte, bis heute irgendwelche Crossplays zu machen.
Und da denke ich mir so, wenn da so eine gestandene Frau so einen Einlauf kriegt,
dann ist da extrem viel Manipulation, Wut und so Drängen, Bereden dahinter,
dass man halt Leute dazu bringt, etwas zu tun, was man gar nicht eigentlich tun will.
Und das sind halt wieder so Aspekte, die mir zeigen, das ist ein Mensch, mit dem möchte ich persönlich gar nichts zu tun haben,
weil ich habe da so meine Erfahrungen gemacht im Laufe meines Lebens und die waren jetzt nicht so krass,
aber das geht alles schon in diese Richtung und nee, danke. Nee, danke.
Das Ding ist ja, also wie du schon sagtest von Gnu, also Gnu ist wirklich meiner Meinung nach
einer der wenigen Frauen in YouTube-Deutschland und auch Twitch-Deutschland, die ich sehr, sehr, sehr, sehr gerne verfolge,
weil Gnu ist, wie du schon sagtest, also sie wirkt zumindest in ihrem Content,
also sie wirkt halt so wie eine sehr, sehr gestandene, erwachsene, reife Frau
und das hat jetzt rein gar nichts mit dem Thema zu tun.
Sie wirkt auf mich, also mit ihrem Content, egal ob Gaming oder vor allem die Talks, die ich sehr, sehr gern von ihr gucke,
wenn sie auf Dinge reagiert und halt auch ihre Meinung dazu sagt, wirkt sie halt wie eine sehr, sehr, sehr sympathische,
unterhaltsame Frau, ist auch eine hübsche Frau, wie ich finde, und sie macht halt ihren Content
und ich finde es sehr, sehr gut, wie neutral sie immer auf die Sachen eingeht und wie empathisch sie ist.
Wenn sie als Person sagt, pass auf, da gab es halt eine Sprachnotiz, in der ich runtergemacht wurde
und die Leute haben darüber geredet, wie schlimm das war, so dass sie sich dann distanziert hat von Cosplays
und gesagt hat, okay, weißt du was, ich lass das, dann muss das halt schon ziemlich krass gewesen sein,
was Anni sich da geleistet hat. - Ja, das meinte ich ja.
Aber jetzt lassen wir uns jetzt mal von Anni wegkommen und gehen wir mal auf Unge.
Bei Unge sind nämlich auch noch so ein paar sehr interessante Aspekte drin,
vor allem in einer parasozialen Beziehung.
Also als Brücke nutze ich jetzt nochmal kurz ein kleines Beispiel zu dem Thema,
dass wir halt nicht wissen, wer hinter den Leuten steckt.
Du musst dir vorstellen, oder jeder draußen, die auch zuhören, ich habe das vorhin privat schon mal angeschnitten,
zwecksteben, auch dieses Thema, dass die Fans nicht so wissen, wer man ist.
Ich kannte mal eine Streamerin, die hat mittlerweile um die 1000 durchschnittliche Zuschauer,
macht sehr viel Gaming, manchmal auch Just Chatting, und als sie ein bisschen kleiner war,
da hat sie aber auch schon 300, 400 Zuschauer gehabt, war ich, also ich habe mit ihr zusammen gespielt,
war auf ihrem Discord-Server und auch in ihrem privaten Bereich,
also wo nur Real-Life-Freunde drin waren in dieser Gruppe, war ich drin,
weil sie gesagt hat, dass ich sehr, sehr empathisch bin und ein sehr sympathischer Typ wirke
und dass sie mich gerne dabei hätte.
Da war ich da auch für ein paar Wochen drin und habe ab und zu mal mit denen mitgeredet, aber nicht so oft.
Und da habe ich auch gesehen, wie da mit den Fans umgegangen wird.
Da gab es auch Fans, die haben da teilweise 50 Euro überwiesen in der Woche
und haben da irgendwie dann mal zwei, drei Sätze darüber erzählt,
dass sie eigentlich ganz einsam sind oder dass es ihnen halt nicht gut geht.
Und anstatt sie da halt einfach ehrlich gesagt hat, pass auf, es ist sehr schön, dass du mich supportest,
dass du meine Streams verfolgst, aber deine privaten Sachen, die möchte ich halt jetzt gerade nicht wissen
oder die, ich interessiere mich einfach schlichtweg nicht dafür.
Dann hat sie im Prinzip das lieber hingenommen mit oberflächlichen Antworten,
hat aber dann privat bei den Leuten gesagt, okay, dieser Typ nervt mich so krass, er ist so ein nerviger Vogel,
man, das geht mir so auf den Sack, aber ist okay, weil der überweist mir ja immerhin Geld.
Da habe ich auch schon mit den Augen geguckt und gedacht, so, huch, genauso wie sie,
also klar, man nennt ja keinen Namen, da geht es ja gar nicht darum,
sie hat auch irgendwie einen Vertrag gehabt mit einem Energy-Drink-Hersteller,
Gaming-Booster-Hersteller, was auch immer, hat sie ja auch irgendwie das Getränk umgefüllt
und hat halt gemeint im Stream, ja, wenn ihr durstig seid und trinkt genug im Sommer und bla bla bla,
hat auch irgendwie das Getränk positiv beworben, das war ja auch die Partnerschaft dahinter,
hat aber dann privat auch gemeint, dass es scheiße schmeckt und dass sie das immer umfüllt und so Sachen.
Mein Gott, okay, das hat bestimmt jeder von uns irgendwie mal gemacht,
sodass man jetzt nicht zu 100 Prozent dahinter steht.
Heißt das, dass man seine Seele verkauft? Ich weiß nicht.
Genau, kommen wir doch einfach mal zu dem ganzen Thema mit Unge.
Ich meine, bei Unge habe ich ein bisschen weniger verfolgt,
da gab es ja nicht ganz so viel zu verfolgen wie bei Anni, aber Unge hat ja dazu gestanden,
da gab es ja, ich glaube, drei Mädels, die irgendwie negativ über ihn berichtet haben, auch über Twitter.
Ja, das könnte auch sein, dass es einfach dieselbe war.
Kann auch gut sein. Und da ging es ja darum, dass er, soweit ich richtig verstanden habe,
Kontakt hatte mit einer Zuschauerin, die jahrelang ihn supportet hat,
mit allen Arten von Support, auch dann mit finanziellem Support.
Und dann haben die irgendwann gegenseitig Interesse aufgebaut,
freundschaftlich haben sich da freundschaftlich getroffen,
wahrscheinlich mit einem Freund von ihr.
Und dann kam irgendwann raus, dass sie ohne Fans gemacht hat oder so was,
dann hat sie ihm privat kostenlosen Content geschickt,
wollte sich dann irgendwann mit ihm treffen, mit ihm schlafen,
soweit ich richtig verstanden habe.
Und er hat es dann irgendwie abgelehnt und sie hat dann mehrmals drauf noch mal reagiert,
von wegen, ja, aber wir könnten doch, und hin und her,
quasi die Grenzen nicht respektiert.
Meine Frage dahinter ist ja, ich meine, zu unspektakulär,
da kannst ja dann eher du was zu dem Thema sagen, denke ich mal.
Was mich so schockiert hat an dem Ganzen, war, dass sehr, sehr viele Leute,
egal ob Fans oder neutrale Menschen, gesagt haben,
okay, er steht zu seiner OF, also zu seiner Onlyfans-Sucht
oder zu seiner P-Sucht, also die Erwachsenenfilme, sagen wir es mal so.
Er steht dazu, okay, aber das vermittelt doch falsche Werte.
Und ich denke mir so, überall sonst, wo ist das okay,
wenn jemand diese Süchte thematisiert?
Aber bei einem Influencer, weil er ja Influencer ist,
ist das halt dann wiederum nicht okay.
Ist das dann nicht eher das Gegenteil?
Also, dass man eher sagt, ey, Respekt vor dir, dass du über diese Themen redest,
denn es ist nicht unüblich, dass Leute eine Sucht nach Erwachsenenfilmen
oder -Bildern haben.
Und ich finde es gut, dass er das angesprochen hat.
Ich finde da nichts kritisierbar daran.
Ich weiß es nicht, inwiefern man das halt eine Sucht nennen will.
Ja, oder danach, weil, wenn ich mir ab zum Mal ein paar,
ein bisschen Bilder angucke, so ein paar Filmchen,
ist ja immer die Frage, wie viel Lebenszeit nimmt das in Anspruch?
Wenn ich die ganze Zeit lang nur ein Filmchen nach dem anderen nachjage,
okay, dann ist es eine Sucht.
Ja, wenn ich nichts anderes mehr machen kann,
oder wenn ich ohne ein Porno nicht mehr zum Orgasmus komme.
Ja, dann ist es wieder ein Fetisch oder es ist eine Sucht.
Ja, ich meine, ey, ist ja vollkommen in Ordnung,
aber ich glaube eher, dass das so eine gekränkte Persönlichkeit ist.
Ich kann dir erzählen, wie wir damals da unsere Livestreams gemacht haben.
Da haben wir auch ein paar Fans kennengelernt
und manche hat man halt auch ein bisschen näher an sich herangelassen.
Und da gab es tatsächlich zweimal eine Situation,
wo die Freundschaft von der Gegenseite viel größer war wie wir halt bei uns.
Und das endete dann da drin, dass halt Sarah dann auch sagte,
du, ich habe da keinen Bock mehr drauf, weil die erzählt mir da voll die krassesten Klamotten
und ich muss mich ja auch selber irgendwo schützen.
Also ich würde mich da gerne rausziehen, habe ich so gedacht.
Dann schreib mir das so und ich ziehe dich raus.
Daraufhin war die andere Person so gekränkt,
dass das Mädel dann halt angefangen hat, die Streams zu sabotieren,
weil sie war auch Moderator und hat dann andere rausgeschmissen,
hat gestummt und ja, wichtige Leute, die auch aktiv sich beteiligt haben.
Und man merkte da einfach, dass da so viele Verletzungen waren,
dass er dann halt aktiv uns quasi sabotieren musste.
Ich meine, ich will diese Thematik jetzt nicht großflächig anschneiden,
aber es ist nicht unüblich, dass vor allem Leute des öffentlichen Lebens
immer mal wieder an Menschen geraten, die nicht das bekommen,
was sie vielleicht erwarten oder verlangen und dann, dass es da Gerüchte gibt.
Ich meine, ich will es nicht direkt sexueller Belästigung oder Übergriffe damit ansprechen,
das meine ich gar nicht.
Ich meine im Allgemeinen, dass man eben kleinere Dinge,
die schon einen großen Wert haben, sabotiert, wie jetzt einen Stream
oder jetzt intern einer Discord-Gruppe beispielsweise,
gerade was Mordrechte oder sowas betrifft, dass man die ein bisschen missbraucht
oder irgendwie, keine Ahnung.
Nochmal kurz auf den Punkt zu einer Sucht.
Es gab schon viele Leute, die beispielsweise über eine Alkoholsucht geredet haben.
Und da haben auch sehr viele gesagt, ja, aber guck mal, das kannst du doch nicht machen.
Du könntest da irgendwie minderjährige Zuschauer haben,
die das irgendwie mitbekommen.
Und wie gesagt, ich finde es komisch, denn was ist denn daran unüblich,
dass du als erwachsener Mann jetzt beispielsweise, wie Unge ja ist,
eine Erwachsenenfühlme-Sucht hast oder jetzt irgendwie eine One-Defense-Sucht?
Was ist daran denn, also was daran verwerflich ist, ist klar,
wie du schon sagtest, wenn das jetzt sehr viel Zeit, Lebenszeit in Anspruch nimmt,
dass man Hobbys, Menschen verachtet oder nicht mehr wahrnimmt
oder die Arbeit oder die Pflichten nicht mehr wahrnimmt,
dass man da jeden Film sich reinzieht und nicht mehr befriedigt ist,
wenn man vielleicht sogar eine Partnerin oder einen Partner hat
und da nicht mehr offen für Kommunikation oder für Nähe ist.
Ich weiß, was du meinst.
Ist man da schon, dass man sagen muss, okay, jetzt reicht es langsam.
Und das gibt ja auch schon, keine Ahnung, ich habe da sehr viele Berichte zugelesen
und gesehen auf YouTube auch sehr viele Interviews in den letzten Jahren,
in denen die Leute gemeint haben, ja, die haben da teilweise zwei, drei Stunden
da gesessen und das jeden Tag und teilweise auch in der Mittagspause,
dass sie dann irgendwie aufs Klo gegangen sind vom Büro
und sich da dann selbst befriedigt haben und so weiter.
Und ich finde, das ist halt schon grenzwertig.
Also ich persönlich hatte so ein Problem nie.
Ich finde, Sexualität ist, wenn es in einem legalen Rahmen bleibt,
ist Sexualität ein ganz normales Thema, was meiner Meinung nach zu oft tabuisiert wird.
Und die Leute denken halt, du bist so ein braver, lieber Influencer,
der macht sowas bestimmt nicht.
Und ich sage euch, wie es ist, da könnt ihr mir jetzt irgendwie,
keine Ahnung, umgangssprachlich einen Stein an den Kopf schmeißen oder was auch immer.
Aber nur weil Influencer, die Influencer sind, die ihr kennt,
die lieb und nett und freundlich sind, heißt das nicht,
dass sie sich nicht irgendwie privat ihren Spaß holen.
Und es gibt ja auch eine Aussage, da kommen wir gleich bestimmt nochmal drauf,
Grooming ist beispielsweise auch so ein Begriff.
Wie kann man Grooming am besten beschreiben?
Grooming ist halt, wenn sich ein erwachsener Mensch quasi bei Minderjährigen,
bei Jugendlichen, bei Kindern quasi halt einschmeichelt.
Das kommt ja aus dem Englischen und bedeutet so viel wie schmeicheln.
Und das mit dem Einschmeicheln ist wortwörtlich gemeint.
Man geht hin, man macht Kompliment.
Boah, du bist ja schon so groß und so erwachsen und für dein Alter bist du schon viel reifer und so.
Und man benutzt quasi die Abhängigkeit oder auch die Bewunderung für jemanden.
Da war ja vor einiger Zeit ja hier von Shunt, von Applewalk die Thematik.
Und da ist das, glaube ich, vielen Leuten so das erste Mal unter der Nase gehalten worden,
was Grooming ist.
Was für kranke Auswirkungen sowas hat.
Ich meine, das ist ja ein wichtiges Thema.
Und da ist das das erste Mal aufgefallen.
Wie gesagt, ich weiß gar nicht, ob Ungarn eine Beziehung ist oder so.
Der hat da halt sein kleines Anwesen da in Madeira.
Der macht da halt sein Ding, seine Livestreams und der verdient da sein Geld.
Ich denke, der wird auch genug Geld schon sein Leben verdient haben, um halt wenig Sorgen zu haben.
Ja, und hat halt Menschen sein Leben gelassen, die halt jetzt viel Schlechtes finden wollen.
Ich glaube, dass es dieser Skandal in Anführungszeichen hat.
Es ist eine ganz andere Hausnummer, wie das, was bei Amy Zedak passiert ist.
Das Ding ist, also klar, Grooming an und für sich, wenn wir jetzt nochmal kurz darauf eingehen,
ist natürlich eine schlimme Sache und ich finde es gut, dass Leute darüber berichten,
weil es ist einfach, das ist moralisch verwerflich, das ist in den meisten Fällen sogar illegal.
Es ist einfach nicht, in keinster Art und Weise ist sowas irgendwie positiv zu rechtfertigen, muss man auch dazu sagen.
Ich überlege gerade, gibt es einen Begriff dafür, wenn man, also ähnlich wie das,
nur dass der Gegenpart nicht minderjährig ist.
Also sowas wie, ach guck mal, ich bin der Star, ich bin dein Idol, du bist mein Fan.
So Krupi-mäßig, dass man die dazu überredet, so mäßig, weil man ja weiß, okay, die sind ein Fan von mir,
die würden ja sowieso alles machen für ein bisschen Aufmerksamkeit,
dass man da sexuell ausnutzt. Gibt es da auch einen Begriff? Ich glaube, bin mir gerade aber nicht sicher.
Die ein oder anderen Twitter-Zuhörer hier da draußen, die auf Twitter vor allem auf so Begriffe stoßen,
die werden es jetzt wissen. Ich komme jetzt gerade nicht drauf.
Auf jeden Fall wurde ja Unge sehr viel auch vorgeworfen, dass er so ein bisschen seine Rolle ausnutzt.
Und ich sage mal so, es gibt da draußen Musiker, Schauspieler, Filmstars, Influencer, Streamer, YouTuber,
was weiß ich, Fußballprofis, Leute, die in der Öffentlichkeit stehen und ein Millionenpublikum haben,
die immer mal wieder, nicht immer, also nicht jeder ist davon betroffen, bestimmt,
aber immer wieder kommen so Situationen vor, wo rauskommt, ja, derjenige hat mit einem Fan geschlafen oder umgekehrt.
Und immer wieder heißt es dann im Umkehrschluss, wenn die Leute auf Twitter dann sich dazu äußern,
vorwegen, ach ja, ich war mit dem und dem Schauspieler irgendwie im Bett und so und hat mich ausgenutzt nur für Sex,
dann heißt es immer, ja, der böse Schauspieler, der böse Influencer, der böse bla bla bla.
Und ich finde es halt teilweise schade, denn ja, das kann man ausnutzen, aber wenn du eine erwachsene Person bist,
die ein bisschen Verstand besitzt, dann musst du doch herausfinden, dass dieser Mensch,
der von Millionen von Menschen geliebt und geehrt wird, dass dieser Mensch nicht unbedingt eine Beziehung mit denen möchte.
Ich meine, wir sind nicht alle Norman Reedus.
Norman Reedus ist ein Schauspieler, der bei The Walking Dead mitgemacht hat als Daryl Dixon.
Ich glaube sogar, dass der damals mal eine Zuschauer oder einen Fan,
da habe ich einen Fan kennengelernt hatte und die sind in einer Beziehung gelandet,
habe ich damals mal mitbekommen. Ich weiß nicht, ob das heute noch immer so ist.
Und es ist nicht überall so. Und ich meine, wenn du dann mit einem Junge was zu tun hast
und dann bereit dafür bist, obwohl du Onlyfans, also exklusiven Nackt-Content, Erotik-Content hochlädst,
dass du diesen Content auch kostenlos an ihn weiter trägst,
das ist, weißt du, ich finde es schade, dass du dann im Nachhinein so Skandale lostreten willst von wegen,
ja, die Person hat dies und das gemacht, nur weil du dann irgendwie ein bisschen auf Ablehnung gestoßen bist.
Ja, also ich finde schon, dass man das differenzieren muss,
ob da jetzt jemand, der eine Bekanntheit hat und den du toll findest,
der wird dich wohl eher und leichter um den Finger wickeln können,
dass du mit denen in der Kiste gehst, wie jemand, der jetzt halt nicht so dein Idol ist oder so,
den du toll findest. Und ich glaube, das hat auch viele andere Gründe,
wie gefestigt du bist, wie viel Alkohol oder andere Substanzen dabei eine Rolle gespielt haben und so weiter.
Darauf will ich es gar nicht eingehen. Ich finde nur, das muss man differenzieren,
weil wenn ich jemanden ausnutze, nur um ihn in der Kiste zu kriegen,
dann ist das schon ziemlich scheiße. Ich weiß, das haben ganz viele Leute schon gemacht
und viele Jungs finden das auch total normal, dass man sowas macht.
Man muss ja auch immer mal die andere Seite da mal bedenken
und die fühlen sich dabei meistenteils nicht besonders gut.
Ich habe da jetzt nichts von meiner Erfahrung, ich bin noch nie so missbraucht worden
oder gebraucht worden, um das mal so zu sagen. Ich kann nur sagen,
ich war mal in der Disco gewesen und da hat mir ein Typ am Arsch gepackt.
Und ich kann dir sagen, das fühlt sich nicht toll an.
Ich kann jetzt jede Frau verstehen, die sagt, dass sie da keinen Bock drauf hat.
Und die werden ja noch ganz anders angegrabtscht, Frauen.
Also von daher, da muss man schon ein bisschen differenzieren.
Was bei Unge ja war, der hat ja jemanden kennengelernt über einen längeren Zeitraum.
Die waren auch klar gewesen und er hat sich gedacht,
weil ich habe das Statement nicht aufmerksam gelesen, aber schon gelesen,
der hat sich gedacht, ja, die unterstützt mich, dann unterstütze ich sie auch.
Und auch wenn sie Onlyfans macht, verweise sie dann halt auf Onlyfans,
dass da was läuft und so weiter. Und das war schon so eine gegenseitige Sache.
Aber sie wollte definitiv mehr von ihm.
Und das meinte ich ja mit diesen parasozialen Beziehungen.
Die Fans, die halt Kontakt zu den Stars haben, zu ihren Stars, Influencern,
TikToker, YouTuber, das ist keine Freundschaft oder Beziehung auf Augenhöhe.
Da ist immer ein Gefälle dabei. Und das vergessen die Leute alle.
Und mit meinem Beispiel, was ich sagen wollte mit den jungen Mädeln,
was da halt den ganzen Scheiß dann gemacht hat bei uns im Live-Chat,
war, dass das egal wie groß man ist, egal wie klein man ist,
man trifft immer wieder dann auf solche Leute, die einen ganz toll finden.
Und wenn du dann nicht so richtig reagierst, wie sie es gerne hätten,
dass du dann halt total scheiße bist.
Und ich finde das einfach nur so krass.
Dieser Skandal wurde so groß gehypt von den Leuten.
Dabei ist das gar kein großer Skandal.
Für mich ist das einfach nur so eine verletzte Seele,
die dann halt nicht das bekommen hatte, was sie sich erhofft hatte.
Und mir fehlt dabei einfach diese Tragweite,
wie halt bei vielen anderen Skandalen, die es in den letzten Zeitraum gab.
Sei es hier um Rammstein herum, um den Einwettertypen.
Ach, die einen Komiker und den einen TV-Moderator und so.
Wo es immer darum ging, ja, ich habe diese Frau abgeschleppt,
ich habe mit ihr schlimme Sachen gemacht gehabt,
und dann habe ich sie weggeworfen wie benutztes Taschentuch.
Das fehlt mir bei dieser Sache.
Bei dieser Sache ist es einfach so,
Unge wurde gezwungen dazu ein Statement abzugeben.
Und dieses Statement liest sich halt wirklich so auf.
Wenn man Sachen von ihm gelesen hat oder so,
wie diese typischen Unge-Sachen, wo er sich dann halt erklärt,
und sich erklären musste so.
Eigentlich wollte er dazu gar nichts sagen,
weil das für ihn gar nicht so ein großes Ding war.
Aber weil das jetzt so viel Aufmerksamkeit gekriegt hatte,
musste er was dazu sagen.
Ich will ihn jetzt nicht in Schutz nehmen oder so.
Vielleicht ist er das größte Arschloch überhaupt.
Keine Ahnung, ich kenne ihn nicht.
Aber wenn man so seine Aussage und das, was als Vorwurf da kommt,
da fehlen bei den Vorwürfen so viel.
Ich glaube auch, dass diese Personen,
die auf Twitter diese Anschuldigung gemacht haben,
eine und dieselbe Quelle ist.
Also eine und dieselbe Person.
Aber das sind alles nur Vermutungen.
Wir kennen nicht, wir sind nicht dabei.
Ich will auch nicht sagen, weil das eine eine Frau war,
dass das viel schlimmer ist als das, was ein Mann gemacht hat.
Nein, das will ich nicht.
Nur ich finde, dass die eine Sache sich anders anfühlt als diese Sache.
Und im Endeffekt, wir waren nicht dabei.
Ich denke mal, um kurz da meine Meinung dazu zu sagen,
ich habe sehr viel Kontakt mittlerweile mit so vielen Themen,
die sich darum drehen,
wer von beiden Geschlechtern am Ende des Tages mehr darunter leidet,
belästigt zu werden.
Und es ist bei beiden Geschlechtern schlimm.
Was ich dazu aber sagen kann, ist, dass es,
und da beziehe ich mich jetzt nicht auf Statistiken,
es gibt genug dunkelste von, klar.
Aber rein gesellschaftlich gesehen wirkt es halt eher so,
dass Frauen eher diese schlimmen Erfahrungen machen.
Also Männer auch, aber Frauen halt deutlich öfter
und vor allem auch viel, viel krasser so.
Da konnte ich jetzt tausend Beispiele aufzählen,
da muss man auch ein bisschen realistisch sein,
ohne das jetzt irgendwie negativ zu meinen.
In beiden Fällen ist das schlimm.
Und ich finde es gut, wenn Leute darüber aufklären.
Nur ist es mittlerweile leider keine Seltenheit mehr,
dass Influencer, Musiker, Filmstars, was auch immer,
Leute des öffentlichen Lebens,
kurz nach von der Seite dumm angelabert werden,
weil sie dann zu einer gewissen Sache Nein gesagt haben
oder sich distanziert haben.
Und dann gibt es immer wieder Frauen, leider,
bestimmt auch Männer, klar,
die dann was Negatives dazu sagen und einen Shitstorm lostreten.
Und dann wird das erstmal monatelang ausgeschlachtet.
Wieso, weshalb, warum, genau wie diese Rammstein-Thematik.
Keiner von uns war dabei,
genauso wie die ganzen Leute nicht dabei waren,
außer die Opfer, die halt Opfer waren laut ihrer Geschichte.
Wir wissen nicht, ob das stimmt oder ob das gelogen ist,
das wissen wir alles nicht,
weil es zu den ganzen Sachen kaum Beweise gab.
Und das ist halt etwas, was ich halt super schade finde.
Klar, natürlich als Person des öffentlichen Lebens
musst du leider damit ein bisschen rechnen,
dass es immer Leute gibt,
die gewisse Dinge in den falschen Hals bekommen
und dich dann dafür kritisieren.
Und ich meine, vor allem, wenn du eine Influencer dazu zwingst,
ein Statement rauszuhauen,
weil man sieht es ja bei Anni de Dack,
oder hat es ja gesehen bei ihr,
es gibt Situationen, da musst du dich dazu äußern,
weil es einfach so viele Anschuldigungen gab.
Und ich persönlich würde das mit Unger jetzt nicht als Skandal sehen.
Ich meine, gut, der hatte sexuellen Kontakt mit einem weiblichen Fan von sich,
die sich irgendwann angefreundet haben.
Es hat irgendwie nicht so geklappt, wie sie es sich vorgestellt hat oder so was.
Und irgendwie gab es dann irgendwie Anschuldigungen.
Ich würde es nicht als Skandal bezeichnen.
Gut, ich meine, die Zusatzinformation, mit der Onlyfans sucht
oder mit der Erwachsenenfilme sucht,
gut, das ist eine Sache.
Wir sind alles Menschen, erwachsene Menschen.
Und ich würde mal behaupten,
Sexualität ist das Normalste, das es gibt.
Denn ohne wären wir nicht auf der Welt.
Ist halt leider so.
Und das ist halt nun mal etwas, und ich finde, dazu kann man auch stehen.
Man muss den Mann stehen, oder nicht den Mann an für sich,
aber man muss halt einfach so stolz oder man muss so stark genug sein,
genau, stark genug sein, um einfach mal alles runterzuschlucken,
was mit Ego zu tun hat und zu sagen, pass auf,
ich hatte ein Problem oder ich habe ein Problem.
Ich rede öffentlich darüber und versuche,
dieses Problem beiseite zu schaffen.
Ich meine, wenn es jetzt einen Skandal darüber gegeben hätte,
dass junge Leute belästigt hätte von wegen,
ja, schick mir diese Bilder, schick mir diese Videos.
Ja, unter Druck gesetzt.
Das hätte ich dann als Skandal gewertet,
aber jetzt nicht, dass ich meine,
weißt du, wie ich meine?
Ich weiß, was du meinst.
Ja.
Du hattest noch das Thema reingebracht gehabt, Montana Black.
Genau, das ist ja aktueller als alles andere,
weil Ani de Dag ist ja so ein bisschen Vergangenheit,
so im Sinne von der letzten Wochen.
Wo es ja auch ein bisschen aktueller gewesen war,
aber keine große Sache.
Ich lese in den letzten Wochen immer wieder etwas in die Richtung,
ja, dieser YouTuber ist schuld.
Also seitdem diese Sache da war mit Apple Wall Pictures,
gibt es immer wieder Leute auf Twitter und auf TikTok,
die behaupten, dass sie irgendwelche Dinge bemerkt haben
oder gesehen haben, die unangenehm waren.
Wir können da nicht zu 100 Prozent was dazu sagen,
denn wie gesagt, das sind Aussagen.
Da weißt du halt nicht, ob es stimmt oder ob es nicht stimmt,
denn wir kennen die Influencer halt auch nicht persönlich.
Bei Monte ist es so gewesen, jetzt mittlerweile,
da gibt es eine Frau, ich weiß gar nicht, wie sie heißt,
ist Libka oder so was, weiß nicht.
Ich verfolge Monte mittlerweile schon seit Jahren eigentlich
nicht mehr so aktiv und vorher eigentlich überwiegend
die Reactions und die Talks von ihm, Gaming-Sachen nie verfolgt.
Ich stehe neutral zu ihm und diese ganze Sache rund um seinen
Gönner-Jida und so weiter und so fort,
das interessiert mich alles nicht, die Bohne.
Ich interessiere mich für Content, der mir gefällt
und Monte ist neutral für mich, genauso wie die ganzen
Meinungsblocker, ich gucke da manchmal rein, aber nicht oft.
Ich gucke sowas nur, wenn es mich anspricht.
Egal, ob das jetzt ein Stay ist, ein Kuchen,
ein, keine Ahnung, wer sonst noch was macht,
also hier Klinggarn, wie sie alle heißen.
Wenn mich das Thema interessiert oder ich das sehe
oder identifizieren kann, dann gucke ich das
und wenn nicht, dann gucke ich es nicht. So ist das.
Aber wir würden uns jetzt nicht als Fans oder Hater
oder wie sie es als Anti oder so bezeichnen.
Wir sind halt normale Zuschauer, die überall mal reingucken,
wenn es interessant genug ist.
Und bei Monte kam die Thematik auf, dass er,
da war er ja viele, viele Jahre lang Single,
zumindest das, was er so in den Streams öffentlich erzählt hatte.
Und da gibt es eine andere Streamerin, die ist Snipka
oder wie sie heißt, da gibt es halt diese Streamerin,
die zu dem Zeitpunkt, als die beiden sich anscheinend
kennengelernt haben, dass sie 17 war und er 34,
und zu dem Zeitpunkt haben die zusammen gestreamt,
irgendwelche Spiele gezockt, so online,
und waren halt ganz normal befreundet.
So weit so die Theorie.
So weit das was Bekanntes ist.
Genau, was Bekanntes zumindest.
Und jetzt ist sie mittlerweile 19, wird aber bald 20,
noch dieses Jahr bald, und er ist mittlerweile 36.
Und nun ist es so, dass die, glaube ich,
bei einem Bundesligaspiel gesichtet worden sind,
wo es auch Videomaterial gab zusammen.
Und es gibt hier und da immer wieder Gerüchte und Aussagen
von wegen, ja, die wären schon lange ein Paar
und die würden miteinander schlafen und bla bla bla.
Wissen tun wir alle das nicht, denn ich glaube,
es gibt so weit Bekanntes kein Bild- oder Videomaterial,
wo die beiden sich küssen.
Und selbst dann kannst du halt nicht sagen,
das sind alles nur Spekulationen.
Selbst bei den Schnipseln, die es bei dem Fußballspiel gibt,
ist nichts.
Dann war er, glaube ich, mit ihr ja auch bei irgendeiner
Studioufnahme, da war sie bei gewesen,
also nur als Gast.
Da war auch nichts gewesen.
Also, ja, ich meine,
im Endeffekt können die beiden rumlaufen und tun und lassen,
was sie wollen.
Sie ist über 18 und da muss man sich keine Gedanken machen.
Meine Freundin ist 13 Jahre jünger, wie ich jetzt bin.
Das könnte man ja auch sagen.
Ja, du stehst auf Kinder.
Nee, ich bin 46.
Also, wenn dann meine Freundin halt jünger ist,
dann ist sie halt jünger.
Und was hat denn deine Freundin, ist sie jetzt über 30
oder die ist doch so alt wie ich, oder?
Die wird jetzt, ne, die ist zu alt, die sind 17 Jahre.
Ja.
Die wird jetzt langsam 30.
Ja, genau.
Oh, jetzt muss ich mir eine neue Freundin zulegen.
Das ist mir langsam zu alt.
Nee, um das mal wieder ernst zu werden,
da könnte man ja auch sagen, die Junge, du bist irgendwie hier
Pedo und so weiter.
Nee, wie wir uns kennengelernt haben, waren wir beide 5 Jahre
jünger und da war das auch noch fernab von dessen.
Es ist halt heutzutage, wird immer wieder diese Keule geschoben,
ja, die Person ist doch unreif und was willst du denn mit der Person
besprechen und so.
Also ich bin jetzt 29, werde dieses Jahr 30 und klar,
natürlich jung ohne Ende.
Klar, immer wenn man mit Leuten spricht, die älter sind,
die sagen, ja, ist halt noch jung.
Darum geht es aber nicht.
Das Ding ist, viele sagen, ja, du bist doch jetzt ein ganz
anderes Mensch als früher.
Ja, das stimmt.
Man wächst mit Erfahrungen und gewisse Erlebnisse wirken sich
anders auf den Menschen aus und man reagiert auch anders
bei gewissen Dingen.
Man wächst einfach mit der Zeit.
Trotzdem würde ich jetzt nicht sagen, dass ich jetzt irgendwie
so der krass erwachsene Typ Mann bin, der mit zwei Beinen im Leben
steht und total gucke mich an, wie krass ich bin.
Das war ich mal, aber jetzt bin ich es nicht mehr.
Und dann kommen sie an mit 20, da kannst du noch nicht so reif sein.
Als ich 20 war, hatte ich die Bundeswehr hinter mir.
Ich habe eine eigene Wohnung gehabt, hatte da zu dem Zeitpunkt
Einkommen und Ausgaben und musste irgendwie gucken,
was ich mache.
Musste meinen Kühlschrank auffüllen, musste meine Scheiße bezahlen,
musste gucken, dass ich nicht in irgendwelche Schulden reingerate,
weil viele mit Anfang 20, die waren damals, oh, Handy,
oh, Laptop, oh, Gaming-PC, die haben 1.000 Euro Schulden gemacht.
Und ich musste darauf achten, dass es bei mir nicht passiert,
weil ich halt einfach nie Bock auf sowas hatte.
Und da gehört auch schon eine gewisse Art von Reife und Vernunft dazu.
Und du kannst die Leute halt einfach nicht miteinander vergleichen.
Es gibt Leute, die sind 40 und sind mega unreif, es gibt auch Leute,
die sind 20 und haben schon eine eigene Firma.
Meine Schwester ist Anfang 20, die hat eine eigene Firma.
Pass auf, ich war mit, ich war 26 und ich hatte ein Mädchen
kennengelernt und eine junge Frau, HR Mädchen, die war 18 gewesen,
mit einem Abitur.
Wir haben uns getroffen und relativ schnell festgestellt,
oh ja, das funkt.
Und da hab ich festgestellt gehabt, oh, da liegen wir welchen
zwischen 18 und 26, da war noch richtig Pepp und Feuer bei ihr
und ich war schon wirklich der Langweiler des Todes.
Ich hab jetzt am Wochenende, war sie mit ihrem Mann zu Besuch bei mir
und da haben wir einen schönen Laber am Nachmittag gemacht
bei Kaffee und Kuchen.
Und selbst da hat sie noch dieses Feuer gehabt, diesen Pepp und so.
Und ihr Mann ist eher so mein Typ, so Typ Teddybär und so ein bisschen nerdig.
Und das ist, glaube ich, die Person ist an und für sich halt so,
dass sie halt ein bisschen mehr Feuer hat.
Genauso wie meine Freundin.
Die ist auch wesentlich lebendiger wie ich.
Ich bin schon eher Komposti und so, so Grufti, Komposti
und sie ist halt nur das blühende Leben.
Ich hab aber auch schon Frauen gehabt, mit denen ich wirklich
eine längere Zeit lang sowas Lockeres hatte.
Die waren acht Jahre älter und das hat auch wunderbar funktioniert.
Du kannst an Leute geraten, die jung sind und halt total ausgeflippt.
Du kannst aber auch an Leute geraten, die alt sind und total ausgeflippt.
Du kannst aber auch genauso halt auf das Gegenteil treffen.
Wir Menschen sind nicht alle gleich und ich verstehe nicht,
wo der Skandal beim Monte ist.
Unterstellt man ihm, dass er damals höchstwahrscheinlich
was mit ner unter 18-Jährigen hatte, was ja laut unseren Gesetzesbüchern
schon möglich ist und nicht strafbar, aber moralisch halt nicht gerne gesehen wird.
Oder ist es so, dass halt jetzt sich da erst was entwickelt hat
und dann man ihn versucht halt nur ein Beinfessel daraus zu machen.
Keiner von uns weiß, was da wirklich abgeht.
Vor allem was abgeht, weil jetzt, seitdem sie 18 ist,
kann er abgeben, was er will. Das ist strafgerichtlich total unrelevant.
Das ist sowieso unrelevant.
Das Ding ist, was mich sehr, sehr stört, das ist schon mal Punkt eins,
aber das kommt halt nur von Idioten, sorry, da ich das sage,
aber das sind überwiegend Idioten, die haben keine Ahnung vom Leben.
Dieses Wort mit P, der Begriff dafür, wenn man auf Minderjährige steht,
die wirklich weit, weit, weit darunter liegen,
und ich rede nicht von 17, sondern weit darunter,
dieses Wort mit P, Pädophilie, diese Aussage zu treffen,
bei ner Person, die 19 oder 20 ist, ich finde diese Aussage nicht nur dumm,
ich finde sie auch höchstens gefährlich.
Selbst bei einem 17-Jährigen trifft es Pädophilie nicht,
weil, ich weiß gar nicht, wie das heißt.
Ich weiß, was du meinst.
Pädophilie geht ja nur bis jemand, der unter der Pubertät ist.
Ich glaube unter 12, oder?
Ja, irgendwie so. Und dann gibt es noch einen anderen Begriff dafür.
Ist ja alles gut und schön, ich meine, schlimm genug,
dass es sowas gibt und dass da halt Menschen traumatisiert werden fürs Leben.
Aber genauso gut kannst du ein Leben, eine Karriere zerstören,
wenn das halt ein falscher Vorwurf ist.
Wenn ich mir hier diesen Kachelmann, diesen Wettermann anschaue
oder Andreas Türk anschaue, diesen Moderator,
das sind mir vorhin die Namen nicht eingefallen,
die haben bis heute, obwohl sie unschuldig diese Vorwürfe hatten,
der eine, dass er eine Frau vergewaltigt hat
und der andere sich halt an eine ran gemacht hatte,
die, glaube ich, auch ein bisschen jünger war,
bis heute haben die unter diesen Vorwürfen zu leiden
und haben ihre Karriere noch nicht an dem Punkt,
wo dieses Ereignis passiert ist.
Da sieht man erst mal, was für Konsequenzen das für den vermeintlichen Täter hat.
Und ich finde, bei aller Liebe, wenn man solche Vorwürfe in den Raum wirft
und die sind falsch, schadet man den zukünftigen Opfern
und vergangenen Opfern von solchen Taten.
Man schadet den vermeintlichen Täter.
Und man tut der gesamten Gleichstellungssache
und Menschen, die für Frauenrechte einstehen
und auch für die Unversehrtheit und so, generell Opfern keinen Gefallen,
sondern mit ihrem Gegenteil.
Und das sollte genauso schlimm bestraft werden,
wie die Straftat, die man denjenigen vorwirft.
Weil das kann Existenzen zerstören.
Die Leute denken bei Kachelmann nicht an den Mann,
der freigesprochen wurde von einer Tat, die er nicht begangen hat.
Nein, das war doch der gewesen, der vor Gericht stand.
Also man impliziert immer quasi so eine Mitschuld,
obwohl er als unschuldig aus dem Prozess entlassen wurde.
Und man quasi eine Straftat der Frau, die ihn beschuldigt hatte,
beweisen konnte, weil sie eine falsche Aussage gemacht hat.
Und das ist das.
Und wenn dir so etwas einmal kleben bleibt,
dann hast du damit Ewigkeiten zu tun.
Ich kann verstehen, dass Leute, wenn sie unschuldig sind,
dann halt bis zum Suizid gehen,
weil die einfach mit den Konsequenzen nicht leben können.
Wenn du im Knast gehst wegen dieser Scheiße,
bist du in der Hierarchie im Gefängnis.
Das Allerletzte, Vergewaltiger, Frauenmörder und Kinderschänder
sind in der Knast-Hierarchie ganz unten.
Und die sind freiwillig.
Wenn du morgens zum Duschen gehst,
brauchst du dich gar nicht mehr nach der Seife zu bücken,
weil du nämlich dann mindestens schon dreimal vergewaltigt wurdest.
Ich habe ja schon mal einen Podcast-Kollegen gehabt,
der über das Thema Knast-Gefängnisse geredet hat.
Und sagen wir es mal so,
soweit ich das jetzt noch richtig weiß vom Podcast,
diese Leute, die da verurteilt sind,
ob die jetzt schuldig oder unschuldig sind,
die brauchen da auf jeden Fall ein bisschen mehr Sicherheit
als alles andere.
Die staatliche Hilfe auf jeden Fall,
die brauchen da mehr Sicherheit als alles andere,
dass sie da beschützt werden von den Leuten,
die halt eben sagen, okay, das ist das Allerletzte.
Du wirst hier auf jeden Fall kein gutes Leben haben
innerhalb der Gitterzellen.
Wie du schon sagtest.
Ich muss an dieser Stelle noch mal kurz mich distanzieren,
auch davon, ich meine, wir beide.
Egal, ob es jetzt bei Influencern passiert,
Streamer, YouTuber, was auch immer,
bei Personen des öffentlichen Lebens,
meinetwegen auch bei Privatpersonen.
Alles, was damit zusammenhängt,
ob es um dieses Grooming geht oder meinetwegen Pädophilie,
also Taten, die passieren,
nicht nur Vorwürfe und ja, das könnte sein,
weiß man nicht, sondern Taten, die wirklich passieren,
Leute, die sich vergreifen, die schlimme Dinge tun,
egal ob häusliche Gewalt, sexuelle Übergriffe,
egal ob an Gleichaltrigen oder egal welches Lebewesen,
egal welche Art von Übergriffe.
Wir distanzieren uns davon
und wir wollen das auf keinen Fall jetzt irgendwie gutreden,
was wir machen, ganz im Gegenteil.
Wir wollen nur ausdrücklich sagen,
dass es super gefährlich ist,
wenn du Leuten Aussagen hinterher wirfst
oder mit Aussagen um dich schmeißt,
so ob jetzt Witz oder nicht.
Es gab einen mittelgroßen deutschen Streamer,
der gesagt hat, Zitat, also Alpha Kevin hat darüber berichtet
in seinem zumindest aktuellen Video,
wo es um diese Thematik ging, auf seinem zweiten Kanal,
glaube ich, hat er darauf reagiert,
hat jemand, ein deutscher Streamer, unsensiert gemeint,
ja, Montana Black ist jetzt Deutschlands bekanntester Kindervieh,
bla bla bla bla bla.
Und wenn du so eine Aussage öffentlich tätigst,
die offensichtlich falsch ist,
ich meine, es wurde danach gesagt,
dass es ja irgendwie nur Satire war.
Ja, heutzutage drückst du irgendwie
oder gibst eine Aussage von dir
und dann sagst du bei Twitter,
das ist ja Meinungsfreiheit,
das ist ja von der Kunstfreiheit gedeckt.
Nee, ist es nicht.
Das ist nicht nur eine gefährliche Aussage,
das ist eine karrierezerstörende Aussage,
das ist eine falsche Aussage,
denn das Mädel, wenn die was hätten,
ist erst 19, ist erst 19 schon 19, keine Ahnung,
die ist 19, die ist volljährig,
dann ist es sowieso komplett irrelevant,
weil es erstens legal ist
und zweitens, wenn es von beiden Personen gewollt ist,
ob es jetzt sexuell ist oder eine Beziehung,
kann das den Menschen
komplett am allerwertesten vorbeigehen, komplett.
Wenn du sagst, ich finde das unmoralisch,
das gehört sich so nicht,
das sind nicht die Werte, mit denen man groß geworden ist.
Okay, kritisier das in einem normalen Tonus,
kritisier das sehr gerne
oder sag gerne deine Meinung dazu,
kannst auch gerne Witze darüber machen,
die jetzt nicht feindlich gegenüber den Personen sind.
Mach deine Witze, alles gut,
kannst du gerne deine Jokes machen.
Aber so eine Aussage wie "bekanntester Kindervieh"
bla bla bla, das ist,
ich wünsche niemandem was Schlechtes,
nur jedem dem, also das, was demjenigen,
also gerecht passieren würde,
was er verdient oder die Person verdient.
Aber sowas gehört nicht nur
mit einem permanenten Twitch-Spann bestraft,
sondern das müsste anwaltlich
komplett ausgeschlachtet werden,
weil das sind Aussagen, die gehen halt,
die machen halt Existenzen kaputt.
Ich meine, du musst dir mal vorstellen,
selbst wenn die Person 17 damals war
und die nur eine Freundschaft hatten,
hast du nicht das Recht, sowas zu sagen.
Und jetzt ist sie halt auch volljährig.
Das geht uns alle einen Scheiß an,
so was die machen.
Wie gesagt, solange die Dinge legal passieren
und beide das wollen, beide zustimmen
und da auch nicht dieses typische,
wie nennt man das, Idol-Fan-Ding dabei ist,
das irgendwie dann rauskommt,
weil die Person wollte es ja nicht und so.
Oder hat sie gezwungen,
oder das Beispiel, was wir gemacht haben bei Unge,
wenn das irgendwie rauskommt,
dass er irgendwie gesagt hat,
ja, du musst mir jetzt Bilder schicken oder Videos,
denn ich bin dein Idol.
Wenn sowas nicht stattgefunden hat oder stattfindet
und es alles legal ist und beide Seiten das wollen,
dann ist das doch egal,
weil die Person ist volljährig.
Ach Gott, wie viele Frauen gibt es,
die auf Jüngere stehen?
Da sagt niemand was.
Da wird nur gesagt,
oh, der Typ ist ja voll der Macher.
Ja, wobei, Frauen, die auf Jüngere stehen,
das hat schon einen faden Beigeschmack in der Gesellschaft.
Mittlerweile?
Ich bin es so gewohnt, dass es weniger ist.
Es wird halt weniger,
aber es ist gesellschaftlich akzeptiert,
wenn ein Mann eine jüngere Frau hat,
vor allen Dingen, wenn du in der Midlife-Crisis bist
und du tauschst die Ehefrau aus
gegen was Hübscheres, Jüngeres,
das ist total akzeptiert,
aber wer dem die Ehefrau macht,
das wird getuschelt.
Und glaub mir das,
es wird getuschelt.
Vielleicht nicht bei so jungen Leuten wie bei dir,
aber bei den Älteren,
die im schönsten Verein sind
und im Kleingärtnerverein,
da wird überall getuschelt.
Ich habe das alles nur so am Rand mitgekriegt,
weil ich nie wirklich in diesen Vereinen drin war,
aber ich habe oft genug mit solchen Vereinen zu tun gehabt
und das ist so, das ist ganz schlimm.
Was meinst du, was da gelästert wird
und dann über den einen hergezogen,
über den anderen und ja, die haben was
und der hat die da mit der betrogen und und und und.
Hör mir damit auf.
Aber ich hatte ja auch vorhin schon mal so gesagt gehabt,
es sind ja nicht nur, sag ich mal,
halt immer die Männer, die Täter.
Und ich habe in meinem Leben auch schon so einiges erlebt
und ich hatte halt jemanden kennengelernt,
so ein Schätzsystem,
das ist schon viele Jahre her,
also wir reden das ja schon vor gut 20 Jahren.
Und wir hatten dann halt geschrieben,
irgendwann mal auch telefoniert,
weil damals war das noch nicht so mit WhatsApp und so.
Und dann ist das relativ schnell auf Telefonsex hinausgelaufen
und jeder, der mich kennt, weiß, wie bei mir Telefonsex aussieht.
Also ich mache irgendetwas und erzähle dabei eine Geschichte
und wenn das, ich gucke einen Film oder blätter ein Buch rum
oder einen Katalog oder so und erzähle dabei die Story
und ich habe von Telefonsex nichts.
Keine Ahnung warum, aber ich finde das so dermaßen langweilig.
Ja und daraufhin hat die bei mir vorm Haus wortwörtlich kampiert
und hat alles angemacht gehabt, was weiblich war.
Die hat ihre Ausbildungsstelle verloren,
die hat mehrmals ein Ordnungsgeld bekommen,
die hat, was war das gewesen, zweieinhalb Monate,
zwei Monate hat sie bei mir vor der Tür im Auto gehaust
und das nach einmal telefonieren.
Das fand ich so krass.
Ich könnte darüber auch schon ein paar Storys erzählen.
Also viele denken ja immer, die Männer sind die Bösen, die Täter,
die, die die Dickpics schicken und die keine Nines akzeptieren
und keine Grenzen akzeptieren.
Glaubt mir, und das hat nichts mit einem Flex zu tun,
denn es ist fernab von allem, mit dem man flexen kann, angeben kann,
was auch immer.
Es gibt genug Frauen, die kein Nein akzeptieren,
die keine Grenzen akzeptieren, die denken,
dass alle Männer von Natur aus durchgehend aufgegeilt
durch die Gegend laufen und es sehr voll okay ist,
wenn man Nacktbilder verschickt.
Ich hatte mindestens schon drei, vier Frauen in meinem ganzen Leben,
Freundschaft mit solchen Frauen.
Die gemeint haben, nur weil sie eine Frau sind,
und es ja so toll ist, dass sie mir ungefragt Bilder und Videos verschickt haben.
Habe ich auch schon gehabt, ja, aber schon Jahre her.
Aber trotzdem, das ist echt komisch.
Oder du kennst da jemand, hast dich ein paar Mal getroffen
und die steht einfach mit gepackten Koffern vor der Tür und sagt,
sag mal, du hast doch eine große Wohnung, lass mich einziehen.
Und du denkst dir so, nein, ich bin froh,
wenn ich jetzt aus dem Mietvertrag raus bin
und dich dann in eine kleinere Wohnung ziehen kann, weil billiger.
Und zum anderen, hallo, nein, ich will nicht mit dir zusammen leben,
als ob wir ein Paar sind.
Oder wenn sie, ich hatte mal eine Bekannte,
die wusste, wo ich wohne, weil sie wollte auf Grampf,
die war auch eine Zuschauerin anfangs von mir
und da hat sich so ein bisschen eine Bekanntschaft entwickelt.
Parasoziale Beziehung.
Und dann hat sie mir, also sie hat gemeint,
sie wollte mir gerne was schicken über Post und so,
und ich meinte, nee, nee, alles gut, du passt doch, ist alles in Ordnung.
Dann hat sie mir doch was geschickt, ging damals um eine Serie, Fanartikel,
und dann hat sie gesagt, ey, pass auf, ich möchte dir das gerne schicken.
Und die hat damals meine Serien-Sachen verfolgt.
Und dann habe ich, Idiot, damals, weil mir das halt alles so ein bisschen,
ja, man hat sich halt nicht viele Gedanken gemacht,
weil, hm, was willst du auch da mit 1000 oder 2000 Abonnenten,
da kommen bestimmt keine schlimmen Leute.
Und dann habe ich meine Adresse, weil das war ja nicht nur eine Fanbeziehung,
sag ich jetzt mal, oder was heißt Fan-Zuschauer-Beziehung,
sondern man hat sich auch ein bisschen ausgetauscht,
und hin und her hat Idiot ja auch ein bisschen Content gemacht damals,
also YouTube-Content, da hat man sich ein bisschen ausgetauscht,
ein bisschen geredet und so weiter,
und dann hat sie gefragt wegen meiner Adresse,
ich hab gemeint, okay, gut, ich kann dir die Adresse gerne geben.
Und dann hast du mir das auch geschickt, war auch alles okay,
noch Monate später, allerdings hat sie angefangen,
Gefühle für mich aufzubauen, hat einem auch irgendwie Content geschickt
und so weiter und so fort, und ich habe auch öfters gesagt,
pass auf, das ist nicht meins, weil du bist nicht mein Typ und so,
ich habe meine Prinzipien.
Und dann hat sie auch mal vor der Tür gestanden, ne, ist hergefahren,
und hat gemeint, hier bin ich.
Und das war auch ungefragt, und es ging mir so krass auf die Nerven,
ich war so sauer, ich habe ihr die Tür zugeknallt,
habe gemeint, geh, verpiss dich, bevor ich sauer werde.
Es war mir so unangenehm, also es ist egal, ob du ein gestandener Mann bist
oder ob du eine Frau bist oder irgendwie, es ist egal,
das ist unangenehm, das gehört sich nicht, das macht man nicht.
Und fertig, aus.
Und glaub mir, nicht jedermann ist notgell unterwegs
und freut sich über jedes bisschen Weiblichkeit in seiner Nähe.
Es gibt auch genug Männer wie mich zum Beispiel,
die finden sowas überwiegend unangenehm,
vor allem, wenn man die Frau nicht attraktiv findet.
Und selbst wenn man eine Person attraktiv findet,
ungefragt Content schicken, ist immer irgendwie unangenehm,
weil wer weiß, ob man überhaupt in der Phase ist,
ob man nicht vielleicht verliebt ist in irgendwen oder sowas,
ob man das überhaupt sehen möchte.
Wenn von beiden Seiten das ausgeht und man sagt,
ey, ich bin voll fein damit, man kann das machen,
dann ist das okay, keine Frage.
Aber nicht ungefragt.
Also wir Männer haben auch solche Kontakte,
nicht nur die Frauen, sondern auch Männer leiden darunter,
leiden mal mehr oder mal weniger.
Ich habe auch genug Männer in meinen Freundeskreisen,
die sagen, ach, kostenlose Nacktbilder, Mensch, sei doch froh,
du Glücklicher, Mensch, nimm doch die Einladung an,
Mensch, lad sie doch mal ein.
Die können sich halt diesen Impact, der daraus entsteht,
nicht vorstellen, diese Ausmaße daran nicht vorstellen,
wie schlimm sowas sein kann.
Und ich stelle mir das bei Frauen vor allem auch sehr schlimm vor,
die halt Tag ein, Tag aus damit zu kämpfen haben.
Das ist halt einfach nicht mehr schön.
Also wenn ich mir vorstelle, hier klingelt jemand bei mir,
der im Prinzip Post hat für irgendjemand oder ein Paket
und der das bei mir abgeben möchte,
mir rutscht das Herz in die Hose, weil ich keinen Besuch empfange,
weil ich immer das Gefühl habe, okay, jemand sucht Ärger
oder jemand, weiß ich nicht, gibt es tausende Sachen.
Ich mag das einfach nicht.
Wenn man Kontakt will, dann sagt man, ey, hast du Bock,
dich heute zu treffen, keine Ahnung, Freunde,
dann ist das für mich okay.
Und dann gibt es wirklich Leute, die da halt wirklich,
wie du schon sagtest, vorm Haus kampieren,
da rumkommen oder irgendwie meinen,
ach, ich habe mit der Person ja ein bisschen Privatkontakt,
da könnte man sich ja auch mal anschleichen.
Das ist für Männer genauso unangenehm.
Ja?
Und dann musst du dir mal vorstellen,
das sind dann Frauen, also nicht immer,
aber das sind dann so Frauen, die dann auf Social Media gehen,
weil sie da halt die Opferrolle halt spielen können,
weil sie da halt einfach logischerweise
mehr Aufmerksamkeit bekommen, ist ja klar.
Und dann bist du das Arschloch.
Du bist das Arschloch.
Dann heißt das plötzlich, du hast ihr Bilder geschickt
und irgendwie hast die gezwungen, irgendwas zu machen,
obwohl du das Opfer bist,
dann bist du halt für die Gesellschaft der Täter.
Und das ist halt sehr schlimm und gefährlich.
Du musst dir vorstellen, ich hatte eine Ex-Freundin gehabt,
der habe ich lange Zeit auch gut Gott ergabt.
Und die kam dann irgendwann auf mich zu und meinte so,
du, ich habe da ein Problem.
Ich habe mir ein neues Profil angelegt gehabt,
weil ich meinen jetzigen Freund testen wollte,
ob er mir treu ist.
Dabei habe ich halt ein Fake-Foto verwendet und bla bla bla.
Dann habe ich dabei jemand anderen kennengelernt
und glaube ich habe mich in den verliebt.
Jetzt habe ich ja das Problem, dass er ja meint,
dass ich aussehe wie die andere.
Sie war blond und sie war dunkelhaarig und halt korpulent
und hatte eine sehr weibliche Figur.
Und die andere war halt sportlich und halt blond.
Und dann meinte ich so, jetzt hast du ein Problem,
weil wenn du mit dem einen Typen zusammen sein willst,
dann musst du denen schon erklären, was da passiert ist.
Weil er hat sich ja auch das Bild, die Idee,
die du ihm da halt geliefert hast mit den Fake-Profilen.
Darauf bist du so sauer geworden,
dass ich seit über 20 Jahren kein Wort mehr mit dir gesprochen habe.
Solche Sachen gibt es auch.
Ich war auf einmal der böse Wicht, weil ich ihr gesagt habe,
hör mal, du hast da jetzt ein Problem.
Weil erstens finde ich das nicht normal
und zweitens, du musst das klarstellen.
Und ich hier nicht irgendeine schöne, einfache Lösung dargeboten habe,
womit sie sich elegant ihren Kopf aus der Schlinge ziehen kann.
Weil entweder bleibst du mit dem einen Typen zusammen
oder sie offenbart sich und erklärt sich
und kommt mit dem neuen Typen zusammen.
Also Männer machen ja schon viele dumme Sachen,
aber Frauen machen genauso dumme Sachen.
Nicht mehr, nicht weniger, auch dumme Sachen.
Und ich finde, das ist ein schöner Abschluss
für diese leicht wirde, verrückte Social-Media-Folge.
Weil das zeigt ja auch so die Seiten von Social-Media
mit deinen Geschichten, mit meinen Geschichten
oder auch mit den Geschichten, die wir jetzt hier von Unge,
von, hast du nicht gesehen, Monta und Aidy Sedak gebracht haben,
dass Social-Media so schön wie dieser Ort auch sein kann
und so glitzernd diese Welt ist und so viel Geld man da verdienen kann,
auch ein ziemlich dreckiger, schmutziger Sumpf ist.
Ja, mit sehr, sehr vielen falschen Leuten im Deckmantel von,
weiß ich nicht, so Wolf im Schafspelz so, weißt du?
Ja, da passiert einfach Scheiße im Hintergrund
und ich bin mir sicher, da passiert viel mehr Scheiße im Hintergrund,
als wir hier mitkriegen, weil viele Leute einfach den Mund halten,
weil sie halt ihre Reichweite nicht aufs Spiel setzen wollen
oder weil sie sich zukünftiger Kooperation nicht verhunzen wollen und so weiter.
Ja, genau, vor allem die Partnerschaften.
Genau.
Ja, nee, es war mir eine Freude und eine Ehre, darüber zu reden.
Es war weniger eine Berichterstattung, mehr oder weniger so etwas wie
eine subjektive Wahrnehmung von uns als außenstehende Personen mal wieder.
Ich weiß nicht, wer diese Folge, diesen Podcast hier hört,
aber am Ende des Tages, wir können nicht zu 100 Prozent sagen,
was da passiert ist, was da geschehen ist, denn wir waren nicht dabei,
wir haben mit diesen Leuten nichts privat zu tun.
Man kennt sie genauso wie jeder andere Zuschauer im Prinzip
noch von der Zuschauerperspektive.
Trotzdem sollte man immer aufpassen, was man immer über eine Person sagt
und wie man das formuliert, denn das Internet vergisst nie.
Nein, das vergisst man nicht.
Und selbst wenn etwas nur als Witz gemeint ist oder Satire,
kann dir das halt einfach eine Schlinge daraus bauen.
Und ihr müsst immer bedenken, diese Menschen, die da Content machen,
egal wie viele Menschen drumherum sind, egal wie viel Reichweite da existiert,
das sind alles nur Menschen, die leben, essen, trinken, aufs Klo müssen,
wie du und ich auch, wie jeder von uns.
Und die sind bestimmt privat froh, wenn die halt auch mal eine Auszeit haben
von diesem ganzen Rollenspiel, sage ich jetzt mal, denn jeder spielt
im Internet irgendwie auf eine gewisse Art und Weise eine Rolle.
Der Clou daran ist nur, dass du dich als Privatperson nicht in dieser Rollenperson
verlierst und halt trotzdem versuchst, du selbst zu sein.
Geld hin oder her, ich weiß ganz genau, wie schlimm das sein kann,
denn ich kenne genug Leute, die sich in dieser Rolle verloren haben,
egal ob, ist immer sehr, sehr schwer.
Und nochmal als Abschluss von meiner Seite her,
wir wissen nicht, was da abgegangen ist überhaupt
und wir können nur grob schätzen und darüber reden, was wir so kennen,
was jeder so kennt, in Erfahrung gebracht hat, was öffentlich ist.
Aber passt auf, was ihr im Internet erzählt und vor allem zu wem ihr das sagt,
denn sowas kann eine Abmahnung geben und dass die Leute dagegen vorgehen,
denn das ist nicht irgendwie ein privater Ort über Discord,
wo du mal in einem Privatgespräch mal ein bisschen lästerst oder sowas
oder ein bisschen hetzt, das ist der öffentliche Raum
und dann kann dir auf jeden Fall eine Schlinge gezogen werden aus den Aussagen.
Vor allem gefährliche Aussagen wie "Kindervieh" bla bla bla.
Ja, ansonsten freue ich mich natürlich, wenn wir mal wieder in Zukunft mehr machen.
Wir sagen das immer, ich weiß, aber…
An mir liegt das nicht, ich habe ganz viel Zeit.
Also ich bin auch unschuldig, ich wasche meine Hände in Unschuld.
Nee, wir müssen auf jeden Fall wieder ein bisschen mehr machen,
weil wir haben so viele Themen, die sehr, sehr kostbar sind und zeitaktuell,
manchmal auch zeitlos.
Ich bedanke mich nochmal, hier an dieser Stelle war ein cooles Thema.
Auf jeden Fall ist es immer wieder nett, über Social Media zu reden,
das ist ja brandaktuell.
Du kannst dir mal für meine Leute jetzt kurz nochmal deine Channels und deine Projekte vorstellen,
was du so für Content machst, weil der Liebe macht ja noch mehr Podcasts.
Einfach unter Google Suchmaschine nach "Lautfunk" suche, also "laut" und dann "funk" dahinter,
ein Wort, dann sind die ersten Treffer das Richtige.
Es gibt ja verschiedene Podcast-Formate, die ich halt mache.
Es gibt noch den Probe-Podcast, wo es halt um Musik machen aus Sicht eines Hobby-Musikers geht,
also nicht so 20.000 Euro Profi-Equipment, sondern eher was für das kleine Portemonnaie gedacht.
Da die Erfahrung und so, das ist dort zu finden.
Ansonsten alles in den Profilen unter dem Podcast oder auf der Seite.
Und auch in der Videobeschreibung, die werde ich auch nochmal bei mir verlinken.
An die Leute von Spotify guckt gerne bei YouTube rein und an die Leute von YouTube guckt gerne bei Spotify rein,
denn es ist immer wieder angenehm, sich auch mal unterwegs die Sachen reinzuziehen.
Ich bedanke mich nochmal an dieser Stelle und mal gucken, was für das nächste Thema wird.
Ja, wir haben beide zu sagen. Wir hoffen auch, dass wir in Zukunft wieder mehr machen.
Gut, ich habe zu dem Ganzen nichts mehr zu sagen.
Nee, ich bin auch fertig.
Danke für die Aufmerksamkeit und ich sage von meiner Seite aus Tschüss, bis zum nächsten Mal.
Genau, Tschüss, bis zum nächsten Mal.
Unterstützer erhalten Vorabzugang zum Ruhschnitt der Podcast-Folgen vor der eigentlichen Veröffentlichung.
Weitere exklusive Inhalte wie Vor- oder Nachgespräche oder eine Art Tagebuch.
Alle Informationen, wie man Unterstützer wird, findet ihr in den Shownotes.
Grenzwertig - der grenzwertige Podcast
Kontroverse Themen
Hitzig diskutiert
Und schön verpackt
Mit meinen Gästen hitzig diskutieren
In einem spannenden Format
Grenzwertig - der Podcast
Mehr Informationen auf www.podcast.com/show
Mehr Informationen auf www.podcast.com/show
Unterstützen:

Ihr könnt uns über Paypal direkt unterstützen oder über Steady oder über Patreon mit einem kleinen Mehrwert als Dankeschön.

Die Spenden werden benötigt, um einen Teil der Kosten für die Bereitstellung meiner Werke, Podcasts, Blogtexte sowie die Videos zu gewährleisten.

Unterstützer erhalten vorab Zugriff auf die neuesten Veröffentlichungen noch vor ihrem regulären Erscheinen im Rohschnitt. Darüber hinaus gibt es exklusive Inhalte nur für die Unterstützer wie Vor- und Nachgespräche sowie eine Art Tagebuch. Über folgende Dienste könnt ihr uns so unterstützen: Steady, Patreon und erhaltet Zugang zu den extra Inhalten.

Patreon Feed auf Spotify oder Steady Feed auf Spotify

Zugehörige Episoden:
Feedback zur Ausgabe hinterlassen? ✍️ Dann schreib doch ein Kommentar Audio Feedback zur Sendung? ☎️ 0231 53075818
Sprecher:

avatar
Sascha
avatar
Emtycee

Anzahl der Downloads: 389
Spieldauer: 1:17:46
Tag der Aufnahme: 21.05.24
Diese Folge stammt aus der Staffel 4, es gibt insgesamt 4 Staffeln.


Eine LautFunk Publikationskartell Produktion - Wo Geschichten unüberhörbar übermittelt werden.

Vorschau auf eine kommende Veröffentlichung im LautFunk Podcast:

Die nächste Episode "Die Abschweifung 35 KI, Memes und die Grenzen der Symbolik" erscheint am 27. Juni 2024 um 10:31 Uhr und hat 3 Kapitelmarken, unter anderem: "Intro", "Die Abschweifung Symbole", "Outro" . Du kannst dich auf 0:21:31 feinste Unterhaltung freuen.

Podcast Lizenz:

Autor: Sascha Markmann

Legastheniker am Werk (Mehrfaches lesen meiner Postings kann zu irreparable Schäden an den Augen führen z. B.. Pseudotumor-zerebral-Syndrom) Leicht gestörter bis Mittel schwerer Fall von Überlebens Künstler, Maler, Blogger, Musiker, Podcaster und Video Produzenten "Audiovisueller STUMPFSINN mit keinem Nutzwert"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.